Unter Webdesign werden heute alle Planungsschritte, der Aufbau, die Gestaltung und die optimierte Nutzerführung für einen Webauftritt verstanden. Das Webdesign hat die Aufgabe, die zu vermittelnden Inhalte sowohl grafisch ansprechend aber auch natürlich zu präsentieren. Es soll dem Besucher ohne großes Nachdenken möglich sein, zu verstehen, wo er ist, was er gerade vor sich sieht und wohin er gehen kann.

Mit Hilfe eines Browsers wird die Webseite aus dem Internet vom Webserver abgerufen. Bei einer Webseite kann es sich um den Internetauftritt eines Unternehmen, einer Organisation oder auch einer Privatperson handeln, wobei es für jeden diverse Richtlinien bei der Erstelleng von Webseiten gibt.

Für die meisten Unternehmen und Freiberufler gilt: Die Webseite ist heute ihr zentrales Marketinginstrument. Wer heute im Internet mit seiner Internetpräsentation langfristig erfolgreich sein möchte ist auf eine gute Sichtbarkeit im Internet angewiesen

In mehreren Eyetracking Studien, insbesondere bei der Untersuchung von SERPs (Search Engine Result Page) z. B. in den Studien von Jacob Niel...

In einem so großen Umfeld wie dem Internet konkurrieren Millionen von Unternehmen täglich um die Aufmerksamkeit von potenziellen Kunden. Der häufigste Fehler: Unternehmen, Dienstleister oder Produkte werden unklar und undeutlich präsentiert.

Es ist eine sehr gute Idee sich auch Online zu vermarkten, aber wenn Sie keine attraktive und fesselnde Webseite haben, dann werden Ihre Mühen wahrscheinlich keine Früchte tragen und Sie werden nicht wie erwartet belohnt. Denken Sie daran, dass Ihre Webseite gut für Ihr Unternehmensbild ist und sie Kunden von überall auf der Welt bekommen können.

hre Kunden suchen im Internet Informationen über Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Dienstleistungen. Anleitungen oder technische Daten sowie Downloads sind genauso gefragt und bieten Ihnen eine gute Möglichkeit Kunden (oder potentielle Kunden) zu informieren, ohne oft und zeitaufwendig telefonieren zu müssen.

Als Webseiten-Betreiber legt man natürlich auch viel Wert für professionelles Webdesign. Man kann sich entweder selbst um die Erstellung des neuen Designs für die Webseite kümmern, oder man gibt diese Arbeit an einen Webdesigner weiter.

Noch vor wenigen Jahren war die Sache klar. Webdesign war Tabellenlayout, höchstens Fixed Grid, optimiert auf gängige Bildschirmauflösungen. Das lag dann je nach Zielgruppe bei 800 x 600 oder 1.024 x 768, eine Erweiterung auf 1.280 x 1.024 trauten sich die wenigsten.

Smartphone und Tablet-PC haben wie alle anderen mobilen Endgeräte den Alltag verändert. Dies müssen Sie auch berücksichtigen, wenn es um das Thema Webdesign geht, denn schließlich muss Ihr Internetauftritt den Nutzer überzeugen und begeistern.

Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen
Search