VPB Verband Privater Bauherren

VPB Verband Privater Bauherren

Bundesrepublik / Der Verband Privater Bauherren (VPB) ist Deutschlands ältester Bauherrenschutzverband und ist in allen Städten und Regionen vertreten. Mehr unter www.vpb.de
Weitere Ideen von VPB

Ende mit dem täglichen Kampf um die besten Plätze auf dem Waschbeckenrand. Unser DIY-Badregal aus Einmachgläsern bringt wieder Ordnung ins Badezimmer.

Der "Leitfaden für die Modernisierung eines Hauses aus den 1950 und 1960er Jahren" erläutert die markanten Merkmale der einzelnen Haustypen in den Nachkriegsjahren und listet die für die Bauzeit typischen Mängel und Schadensbilder auf, wie sie die VPB-Sachverständigen bei ihren Bauherrenberatungen vor Ort immer wieder vorfinden.

Mieteinnahmen können die wirtschaftliche Belastung aus dem Hausbau verringern und auf lange Sicht die finanzielle Absicherung im Alter verbessern. Bedenken sollten Bauherren dabei aber: Mit diesem Schritt werden sie zum »Vermieter von Wohnraum«. Damit sind verschiedene Rechte und vor allem Pflichten verbunden.

Wer barrierearm lebt, der hat es leichter. Der VPB-Leitfaden „Vorbauen und Umbauen: barrierearm und altersgerecht" richtet sich an alle Bauherren und Hausbesitzer: an junge Familien, die ihr neues Haus von Anfang an fürs Alters konzipieren, damit sie dort lange leben können. An Senioren, die im Alter noch einmal neu bauen möchten oder eine zu ihren gesundheitlichen Bedürfnissen passende Seniorenwohnung suchen. An Hausbesitzer, die selbstbestimmt wohnen möchten.

Alle reden von Nachhaltigkeit. Auch Schlüsselfertiganbieter werben verstärkt mit diesem Attribut. Aber was genau ist Nachhaltigkeit, wenn es ums Bauen geht? Jedenfalls weit mehr als Plusenergiestandard und die Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen. Wer nachhaltig baut, der denkt vom Ende her. Er stellt sich das Gebäude quasi als Zwischenlager für Baustoffe vor, die später wieder für etwas anderes verwendet werden können. ... http://www.vpb.de/leitfaden-nachhaltigkeit.html

Suffizienz - Zukunftstrend Klasse statt Masse. Vieles, was wir kaufen und auch bauen, brauchen wir eigentlich nicht. Wir übernehmen es unreflektiert, weil andere es auch so machen ...

Eigentumswohnungen sind so beliebt wie freistehende Eigenheime. Vor allem in den Ballungszentren entstehen Großanlagen mit zum Teil mehreren hundert Wohnungen. Wer dort investiert, der kauft nicht nur eine Wohnung, sondern er wird gleichzeitig Mitbesitzer des Gemeinschaftseigentums, mit allen Rechten und Pflichten.

Bank mit Bäumchen

DIY - Schuhregal aus KG Rohren