Erkunde Vorfahren, Familiengeheimnis und noch mehr!

Verwandte Themen durchstöbern

Fethiye Çetin: Meine Großmutter, 136 Seiten, Verlag auf dem Ruffel, ISBN 978-3-933847-32-4  Eines Tages sagt der Autorin, einer jungen Anwältin, ihre heißgeliebte Großmutter: »Finde bitte meine Verwandten, die in Amerika leben.« Damit beginnt sich ein Familiengeheimnis zu lüften, das das Geheimnis vieler Menschen in der Türkei sind, vor allem vieler Frauen: Sie haben armenische Vorfahren, die sie seit dem Ersten Weltkrieg nicht mehr gesehen haben, die sie seitdem verleugnet haben, weil die…

Fethiye Çetin: Meine Großmutter, 136 Seiten, Verlag auf dem Ruffel, ISBN 978-3-933847-32-4 Eines Tages sagt der Autorin, einer jungen Anwältin, ihre heißgeliebte Großmutter: »Finde bitte meine Verwandten, die in Amerika leben.« Damit beginnt sich ein Familiengeheimnis zu lüften, das das Geheimnis vieler Menschen in der Türkei sind, vor allem vieler Frauen: Sie haben armenische Vorfahren, die sie seit dem Ersten Weltkrieg nicht mehr gesehen haben, die sie seitdem verleugnet haben, weil die…

Und was hat das mit mir zu tun? - Sacha Batthyany

Und was hat das mit mir zu tun? - Sacha Batthyany

Irrwege der Ökonomie. Ulrike Herrmann kritisiert in ihrem neuen Buch den Mainstream der Wirtschaftswissenschaft. Rezension vom 15.09.2016: Ulrike Herrmann: „Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung. Die Krise der heutigen Ökonomie oder Was wir von Smith, Marx und Keynes lernen können“ Westend, 288 Seiten, 18 Euro.

Irrwege der Ökonomie. Ulrike Herrmann kritisiert in ihrem neuen Buch den Mainstream der Wirtschaftswissenschaft. Rezension vom 15.09.2016: Ulrike Herrmann: „Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung. Die Krise der heutigen Ökonomie oder Was wir von Smith, Marx und Keynes lernen können“ Westend, 288 Seiten, 18 Euro.

Silke Burmester: Mutterblues. Mein Kind wird erwachsen, und was werde ich? 2016

Silke Burmester: Mutterblues. Mein Kind wird erwachsen, und was werde ich? 2016

Mosche Ya´akov Ben-Gavriêl: Jerusalem wird verkauft oder Gold auf der Straße (2016) // Das Erinnern an den 1. WK steckt ja meist in den Schützengräben Frankreichs fest. Dieser, auf einem Kriegstagebuch des Autoren basierender Roman, erweitert unseren Blick in den Nahen Osten.

Mosche Ya´akov Ben-Gavriêl: Jerusalem wird verkauft oder Gold auf der Straße (2016) // Das Erinnern an den 1. WK steckt ja meist in den Schützengräben Frankreichs fest. Dieser, auf einem Kriegstagebuch des Autoren basierender Roman, erweitert unseren Blick in den Nahen Osten.

Kurzweilig erzählt Philipp Blom über die 15 Jahre vor dem 1. WK und beschränkt sich dabei nicht auf die übliche politische Perspektive. Dabei räumt er mit der gängigen Vorstellung auf, mit dem WK wäre die "gute alte Zeit" zuende gegangen. Interessant auch seine These von den verunsicherten Männer, die durch die Emanzipation der Frauen und den technischen Fortschritt ihr bis dahin ungetrübtes Selbstbild einbüßten und sich in die Huldigung eines archaischen, kriegerischen Männerbildes…

Kurzweilig erzählt Philipp Blom über die 15 Jahre vor dem 1. WK und beschränkt sich dabei nicht auf die übliche politische Perspektive. Dabei räumt er mit der gängigen Vorstellung auf, mit dem WK wäre die "gute alte Zeit" zuende gegangen. Interessant auch seine These von den verunsicherten Männer, die durch die Emanzipation der Frauen und den technischen Fortschritt ihr bis dahin ungetrübtes Selbstbild einbüßten und sich in die Huldigung eines archaischen, kriegerischen Männerbildes…

Der Bauer (   Ilyas Salman) und seine Enkelin (Mariam Buturishvili) fahren zu ihrer kleinen Insel,  die kein weltfernes Idyll ist. Foto: Verleih

Der Bauer ( Ilyas Salman) und seine Enkelin (Mariam Buturishvili) fahren zu ihrer kleinen Insel, die kein weltfernes Idyll ist. Foto: Verleih

pietro d. perrone - Google+

pietro d. perrone - Google+

chiaraadezati - Cerca con Google

chiaraadezati - Cerca con Google

Notebook in the Net: in te la morte

Notebook in the Net: in te la morte

Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen
Search