Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen

Sieh dir diese und weitere Ideen an!

von Gartenhaus Magazin

Unkraut oder essbare Wildkräuter? Wie Sie Unkräuter nutzen

Wildkräuter bestimmen

WALDMEISTER blüht ab Mitte April bis Anfang Mai mit zarten kleinen weißen Blüten. Dann ist die Zeit ihn zu ernten und ihn entweder für Tees zu trocknen oder zu einer Waldmeisterbowle zum Maifest zu verarbeiten. Der Waldmeister enthält Cumarin, das leicht beschwingt und in geringer Dosierung bei Kopfschmerze und Migräne hilft. In höherer Dosierung kann Waldmeister auch Kopfschmerzen verusachen.

#Pfefferminze (Mentha x piperta) | Standortansprüche: Boden: leichter, lockerer, humusreicher, kalkiger Lehmboden Licht: Sonne bis Halbschatten, gerne warm, aber nicht heiß Frosthärte: winterhart, braucht in sehr strengen Wintern eventuell eine Reisigabdeckung | Die Aussaat kann aber dennoch ab März auf der Fensterbank oder ab Mitte Mai im Freiland erfolgen. Üblicher ist die vegetative Vermehrung der Pfefferminze mit Hilfe abgetrennter Ausläufer, die im Frühjahr flach ins Freiland…

Giersch-Limonade für 4 Personen: etwa 15 Stängel Gierschblätter, 2 Ranken Gundermann, 5 Stängel Zitronenmelisse, 1,5 l Apfelsaft/Apfelschorle Gereinigten Kräuter mind. 3h, besser ü Nacht, im Apfelsaft/Schor­le durchziehen lassen.Kräuter ausdrücken, Sud durchsieben. Zitronensaft rüber mit Fl. Mineralwasser/Zitronenlimonade auffüllen.

Hausmittel gegen Fett und Wassereinlagerungen am Bauch

9 Zimmerpflanzen welche die Luft reinigen und fast unmöglich sind um zu töten | Nicht nur, dass die Spathiphyllum schöne Blumen hat, sie hat auch grossartige Luftreinigungs-Fähigkeiten. Sie blühen fast über den ganzen Sommer und bevorzugen schattige, feuchte Plätze, aber keinen matschigen Boden. Sie beseitigt Ammoniak, Benzol, Formaldehyd und Trichlorethylen.

von heilkraeuter.de

Bärlauch

Bärlauchblüte