Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen

Erkunde Heilung Geschieht, Geschieht Immer und noch mehr!

Heilung geschieht immer von innen heraus. Kein Medikament, kein Arzt kein Therapeut, keine Therapie wird Dir helfen, wenn Du nicht bereit bist, zur Quelle zu gehen. Zur Quelle des Leids und zur Quelle der Heilung, zur Liebe. Die Liebe zu Dir selbst und die allumfassende Liebe des Universums. Viele können Dir den Weg zeigen. Gehen kannst nur Du ihn. Aber sobald Du Dich dazu entschlossen hast, wirst Du überall helfende Hände und Herzen antreffen. Mach den ersten Schritt. Jetzt.

Aufwachen, Kick Ass, wiederholen. Giclee Motivational Poster Wandkunst, frei Schiff in USA auf BUZZFEED vorgestellt. Tolles Geschenk

Aufwachen, Kick Ass, wiederholen. Giclee Motivational Poster Wandkunst, frei Schiff in USA auf BUZZFEED vorgestellten. Großes Geschenk!

Mit Dir will ich...

Die perfekte Beziehung gibt es nicht. Abe r so könnte sie aussehen:Wenn beide an sich und der Partnerschaft arbeiten........

JETZT FÜR DEN DAZUGEHÖRIGEN ARTIKEL ANKLICKEN!----------------------die dinge, die dich begeistern, sind kein zufall. sie sind mit deiner bestimmung verbunden. folge ihnen!

Stärke. Du zeigst Stärke, wenn Du aus Selbstliebe für Dich eintrittst, und nicht, um andere zu verletzen; wenn Du Deinen Gefühlen Ausdruck verleihst, ohne zu manipulieren; wenn Du Fehler eingestehst; wenn Du Du bist und andere sie selber sein lässt; wenn Du liebst, auch wenn Du verletzt wirst.

Wie oft merkst Du, wenn Dir etwas schwer auf dem Magen liegt. Was kannst Du tun, um die Beklemmung aufzulösen? Erst mal tief durchatmen. So. Schon etwas besser, gell? Dann sei ehrlich zu Dir. Wenn es Dich so beklemmt, liebe Dich selber genug, um es zu ändern. Manchmal reicht das Aussprechen oder Ansprechen. Zumindest als zweiter Schritt. Der erste ist immer die absolute Ehrlichkeit Dir selbst gegenüber. Du kannst nur glücklich sein, wenn Du Dir gegenüber ehrlich bist. Wo belügst Du Dich…

Verbundenheit. Spürst Du sie? Die Blicke, die sich kreuzen und Du weißt, dass der andere Dich auch ohne Worte versteht. Der Anruf eines lieben Menschen, an den Du gerade gedacht hast. Das Lied im Radio, das Dich an einen Verstorbenen erinnert. Der Hund, der Dir auf den Schoß springt und Dich ableckt, weil er spürt, wie traurig Du bist. Achte mal drauf. Du bist nicht allein. Wir sind nicht allein.

Glaubst Du an sie? Warum nicht? Schau mal in den Spiegel und bedenke, dass Du mal ein Zellhaufen warst. Denk an all die „Zufälle“ in Deinem Leben. An die Anrufe von Menschen, an die Du gerade noch dachtest. An die Türen, die sich plötzlich an Stellen öffneten, wo Du vorher nur dicke, Mauern sahst. An das strahlende Lachen eines Kindes, das gebannt dem Luftballon nachblickt. An die grüne Welle, wenn Du es eilig hast. Schreib Dir doch mal 30 Tage lang all diese Wunder auf Und lass Dich…

Vertrauen. Ver-trau-en. Hat viel mit Mut zu tun. Denn man braucht Mut, um den Schritt ins Unbekannte zu gehen. Wäre es ein Schritt in bekannte Gewässer, bräuchtest Du kein Vertrauen, das wäre Wissen, Gewohnheit. Aber bleibst Du im Gewohnten, gibt es keine Veränderung. Und Veränderung geschieht nur, wenn man etwas verändert. Und das fängt immer Bei uns selber an. Vertraue Dir.