Erkunde Algerische, Dorfbewohner und noch mehr!

Verwandte Themen durchstöbern

#Algerien Christ verliert seine Familie ● Sorgerecht für Kinder wird grundsätzlich muslimischen Ehepartnern zugesprochen #Christenverfolgung #Menschenrechte

● Beten Sie für alle unter Blasphemieanklagen stehenden Christen wie Asia Bibi, die in Pakistan zum Tod verurteilt wurde. ● Beten Sie für die Opfer der genannten islamistischen Organisationen, unter denen sehr viele Christen sind. ● Beten Sie für die zahlreichen christlichen Konvertiten in islamischen, aber auch hinduistischen und buddhistischen Ländern.

Christen muslimischer Herkunft tun alles, um nicht von Familien, Freunden, Nachbarn und der Gesellschaft entdeckt zu werden ● Je nach Haltung der Familie, droht ihnen sonst sogar der Tod ● Als Christ in Afghanistan den Glauben offen zu zeigen, ist schlicht unmöglich; selbst bei dem Verdacht, jemand könnte sich dem christlichen Glauben geöffnet haben, wurden Berichten zufolge bereits Geschäfte und Läden zerstört. ✘ Afghanistan belegt auf dem Weltverfolgungsindex Rang 4.

#Algerien: Christ verliert seine Familie – #Sorgerecht für Kinder wird grundsätzlich muslimischen Ehepartnern zugesprochen Seine Entscheidung für den christlichen Glauben hat den 50-jährigen Algerier Farid* seine Familie gekostet. Nach seinem Glaubenswechsel übten Angehörige seiner Frau massiven Druck auf ihn und seine beiden Söhne aus. Ihre Bemühungen führten dazu, dass seine Frau sich von ihm scheiden ließ und er keinen Kontakt mehr zu seinen beiden Söhnen hat.

Er stammt aus einer radikalen muslimischen Familie ● Er war ein aktiver Salafist ● Als er Jesus kennenlernte und ein neues Leben als Christ begann, wurde er dafür verhaftet und gefoltert ● DIe Rede ist von Said aus dem Jemen. Ihr könnt seinen bewegenden Lebensbericht auf dem Open Doors Jugendtag 2016 am 8. Oktober in Wetzlar hören.

HILFE VON OPEN DOORS IM KONGO – Open Doors besuchte christliche Flüchtlinge in der Kivu Provinz in Kongo ● Es wurden an unsere vertriebenen Glaubensgeschwister Hilfsmittel verteilt. Und sie wurden in ihrer Bedrängnis ermutigt. (das Open Doors Foto vom April 2016 zeigt die Ausgabe von Nahrungsmitteln an christliche Flüchtlinge im Kongo)

VERFOLGUNG VON CHRISTEN IM KONGO – Nach Angaben lokaler Nichtregierungsorganisationen wurden im Osten Kongos zwischen Oktober 2014 und Mai 2016 mehr als 34.000 Familien gewaltsam vertrieben, 1.116 Menschen getötet und weitere 1.470 entführt. Hinzu kommen zahlreiche Fälle von sexueller Gewalt gegen Frauen und Kinder.

#Somalia hat eine Gesamtbevölkerung von 11,1 Millionen; in dem ostafrikanischen Land leben auch einige Hundert Christen ● Somalische Christen erleben wegen ihres Glaubens gezielte Gewalt vonseiten ihrer Familie, des Clans, der Behörden oder der Milizen ● Christen werden gegen ihren Willen mit Muslimen zwangsverheiratet ● Kein Ende der Verfolgung: Die islamistische Al Shabaab hat bereits öffentlich bekannt gegeben, dass sie Somalia „von allen Christen befreien will“.

CHRISTEN IN BHUTAN – Obwohl die Zahl der Christen in Bhutan zunimmt, ist der christliche Glaube offiziell nicht als Religion anerkannt ● Es gibt im ganzen Land kein einziges Kirchengebäude ● Gemeinden treffen sich heimlich in Privathäusern und sind darum bemüht, keinen Anstoß bei ihren Nachbarn zu erregen. Denn sobald christliche Aktivitäten entdeckt werden, drohen unangenehme Konsequenzen.

In #Libyen (Gesamtbevölklerung: 6,33 Millionen) leben etwa 20.000 Christen. Erfahren SIe mehr über deren Situation. Libyen belegt Rang 10 auf dem Weltverfolgungsindex 2016: https://www.opendoors.de/verfolgung/laenderprofile/Libyen

Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen
Search