Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen

Erkunde Studierte, Literatur und noch mehr!

Heitz Markus - Exkarnation

Todesschuss: Thriller: Amazon.de: Karen Rose, Kerstin Winter: Bücher

Das wasserscheue Krokodil: Amazon.de: Gemma Merino: Bücher

Haifaa al Mansour, geboren 1974, studierte Literatur in Kairo sowie Regie und Filmwissenschaft in Sydney. Bekannt wurde sie ...

Ebbe Volquardsen studierte Skandinavistik, Politikwissenschaft und Europäische Ethnologie an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Universität Kopenhagen. Derzeit arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter für Neuere Skandinavische Literatur...

Roger Willemsen studierte Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte in Bonn, Florenz, München und Wien

Ludwig Tieck (1773–1853). Gemeinsam mit Wackenröder studierte er an der Universität Erlangen und besuchte dor Vorlesungen zu Literatur, Philosophie und Altertumswissenschaften. Er brach jedoch sein Studium ab und widmete sich ganz der Schriftstellerei. Nicht nur in Deutschland, auch in Amerika machte er sich bald einen Namen.

"Der Dichter und Orientalist Friedrich Rückert (1788–1866) war ursprünglich Professor für Arabisch und Persisch, studierte später jedoch auch die Sanskrit-Sprache und verfasste meisterhafte Übersetzungen indischer schöner Literatur, darunter die Episode Nala und Damayanti aus dem Mahabharata und das Gita Govinda, ein lyrisches Gedicht aus dem 12. Jahrhundert, das von Krishnas Jugend als Hirtenjunge und seiner Liebesbeziehung zum Hirtenmädchen Radha handelt."

Peter Weibel - Biographie Künstler, Ausstellungskurator und Kunst- und Medientheoretiker Peter Weibel wurde 1944 in Odessa geboren, er studierte Literatur, Film, Mathematik, Medizin und Philosophie in Wien und Paris.

Lorenza Gentile

Lorenza Gentile wurde 1988 in Mailand geboren. Ihre Leidenschaft für Literatur und für das Theater entstand schon in der Kindheit, die sie in Florenz und Mailand verbrachte. Sie studierte Drama und Theaterwissenschaften an der Goldsmiths University, London, und besuchte die internationale Theaterschule Jacques Lecoq in Paris. "Während meines Studiums nahm ich viele schlechte Gewohnheiten an, glücklicherweise aber gab ich eine gute, die ich hatte, niemals auf: das Schreiben."