Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen

Erkunde Krankenpflege, Beruflichen Alltag und noch mehr!

Kein Y ohne Idylle :: Vor bitterböser Satire strotzende Schmankerl rund um die Krankenpflege in 21 Kapitel, aus der Zeit der Ausbildung zur Diplomkrankenschwester sowie des späteren Pflegepädagogikstudiums. Geboten werden auch witzige Geschichten aus dem beruflichen Alltag oder lustige Erlebnisse mit Schülern vom Standpunkt einer Lehrschwester. Leser finden hier auch tragisch-irrwitzige Anekdoten aus verschiedenen Stationen, beispielsweise der Psychiatrie, welche auf humoristische ...

Scharf jeschnitten und spitz jequatscht :: Am Montagnachmittag bleibt der "Salon Marina" in Berlin-Moabit für die Kundschaft geschlossen. Denn da empfängt die Inhaberin ihre drei Freundinnen, die vom Alter und in ihrer Wesensart sehr unterschiedlich sind. Zwei der Damen sind Urberlinerinnen, wie Marina auch, die andere ist zwar zugereist, aber längst gefühlte Berlinerin. In entspannter Atmosphäre macht Marina ihnen die "Haare krumm". Bei Kaffee und Kuchen plaudern die vier über die...

Du willst es doch auch :: Tatjana Meissner redet gern über Sex. Eigener Sex, fremder Sex, erdachter und bezeugter — ihre Geschichten sind frech, verrucht, voller Humor und treffen direkt ins Schwarze. Ihr Kabarettpublikum reagiert mit Lachsalven und vehementer Zustimmung, denn: »Genauso ist es bei uns!« Überall also lauern Sex-Geschichten, verpackt in betuschelten Geheimnissen und offen vorgetragenen Bekenntnissen. Das wollte die Entertainerin genauer wissen und befragte ihre Fang...

Sieben auf einen Scheiß :: "Sieben auf einen Scheiß" von Poetry Slammer Florian Wintels ist viel weniger eine Textsammlung als eine kleine Oase der Explizitlyrik, in der sich Fäkalhumor mit geschliffener Technik meist fast musikalisch rhythmisiert zu Texten und Geschichten, Wortkaskaden und Welten eröffnet, welche sich in ihrer Schärfe und Brisanz mal schleichend, mal mitten ins Gesicht, zumindest unvergessen machen. Das erste Märchenbuch, das Kinder ihren Eltern vorlesen sollten. ...

Scheiß auf Intelligenz :: Ihr Freund betrügt sie ausgerechnet mit der Putzfrau. Ihr Lieblingskollege geht nach Feierabend lieber mit bildhübschen, aber geistig unterbelichteten Frauen aus. Ihrem Chef ist eine intelligente und erfolgreiche Frau in einer Automotive-Entwicklungsabteilung mehr als suspekt. Miriam reicht es. Weil der zunehmende Erfolg im Beruf die gegenteilige Wirkung auf ihr Liebesleben hat und sie seit Jahren nur noch Nieten zieht, fasst sie einen entscheidenden E...

Feste feiern, wohin sie fallen :: 13 Kurzgeschichten entführen in kuriose Situationen weltlicher und kirchlicher Feste oder Feierlichkeiten, die man vielleicht selbst schon erlebt hat. So aber sicher nicht. Gut, wenn einem das erspart bleibt, was auf die Protagonisten in diesen Geschichten eintrifft; sie fallen tief, kommen nicht immer geläutert oder abgeklärt wieder auf die Beine: Eine Rosenhochzeit fällt ins Wasser, der Vatertagsausflug in Ungnade, eine Taufe endet in höllischem ...

Seawas, bist a krank? :: Menschen im Krankenhaus - Gespräche aus 24 Stunden in den Wartezimmern Wiens - ein literarisch lebendiges Buch der Sonderklasse. Die ideale Lektüre für Patienten, Besucher, Krankenschwestern oder Ihren Lieblingsarzt. El Awadalla hat Wien in den vergangenen zwei Jahren mit ihren Recherchen wieder unsicher gemacht ... nach ihrem letzten Erfolgsbuch mit 101 originalen Dialogen in der Wiener U-Bahn verbrachte die Autorin intensiv lauschend viel Tages- und Nacht...

Bayern samma :: Der bekannte Journalist Franz Freisleder hat in vielen Variationen immer wieder festgehalten, was die Menschen seiner bayerischen Heimat bewegt. In wunderbar unterhaltsamen Gedichten schildert er deren Charakterzüge und Eigenarten und handelt die bayerische Kultur in all ihren Facetten ab. Manchmal wird er auch nachdenklich und wendet sich ernsteren Themen zu. Dieses Werk lässt den Leser eintauchen in eine vielschichtige Zeichnung Bayerns, die unterhält und bewegt. ...

Hans Huckebein :: Dies ist die illustrierte Version dieses Klassikers. Die Geschichte vom Unglücksraben Hans Huckebein ist ähnlich lausbubenhaft angelegt wie Max und Moritz. Wilhelm Busch war 35 Jahre alt, als er im Juni 1867 in seinem Heimatdorf Wiedensahl nördlich von Hannover die Bildergeschichte zeichnete. Als Busch eines Tages bei seinem Bruder in Wolfenbüttel zu Besuch war, erfuhr er, dass der zahme Rabe eines Wolfenbütteler Gärtners, den dieser auf seinem Hühnerhof hielt,...

Schwafel, Pech und Pferdefüße :: In Thüringen geht ein Gespenst namens Bodo um, im Bundestag tritt ein Drachentöter auf, die Bundeswehr in Laien-, pardon, Leyen-Hand erobert Kindergärten. Da staunt das "Muttilein" am Frühstückstisch und versteht nur Bahnhof. Zum Glück erklärt Hans-Günther Pölitz seinem Muttilein, wie die große Politik funktioniert und von welch weiser Hand dieses Land regiert wird. Dabei bleibt kein Auge trocken!