Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen

Erkunde Weinkellern, Und Verkauft und noch mehr!

010 / Deutsche Weine im Ratskeller entdecken - Der Bremer Ratskeller ist eine traditionelle Gaststätte im Keller des Bremer Rathauses. Er steht als Teil des Gebäudekomplexes seit 1973 unter Denkmalschutz. Seit seiner Erbauung im Jahre 1405 werden dort deutsche Weine gelagert und verkauft. Mit seinem über 600-jährigen Bestehen gehört der Bremer Ratskeller zu den ältesten Weinkellern Deutschlands

178 / Beim Fegen der Domtreppen dabei sein - Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort. Heute am Dom wurde versucht den Weltrekord im Domtreppenfegen aufzustellen. Ein gutes Dutzend Herren hat teilgenommen und auf den befreienden Kuss gewartet. Ob der Rekordversuch geklappt hat ? Ja. Es war allerdings auch der erste Versuch …

319 / Im Bürgerpark rudern - Der Bürgerpark und der Stadtwald bilden die bekannteste und zweitgrößte zusammenhängende Parkanlage der Stadt Bremen. Die sich über mehr als 200 Hektar erstreckenden Grünflächen unweit des Hauptbahnhofes entstanden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts beziehungsweise in den 1900er Jahren als klassische Volksgärten mit Liegewiesen, Wäldern, Seen und Kaffeehäusern. Mit so unterschiedlichen Attraktionen wie Tiergehegen, einem Bootsverleih, einer Finnenbahn sow

033 / Den Bürgerpark im Schnee erleben - Der Bürgerpark hat zu jeder Jahreszeit seine Reize. Auch im Winter ist er durchaus einen Besuch wert.

366 / Den schönen Schütting bewundern - Der Schütting ist das Gebäude der Bremer Kaufmannschaft, ehemals Gilde- und Kosthaus der Kaufleute und seit 1849 der Sitz der Handelskammer Bremen. Seit 1973 steht es unter Denkmalschutz. Wir haben uns in diesem Fall für eine Detailaufnahme entschieden, wo von reichlich zu entdecken gibt.

208 / Den Domturm über 265 Stufen erklimmen - Was sich einfach anhört, 265 Stufen erklimmen, ist nicht mal eben so erledigt. Wenn man es dann aber geschafft hat, wird man mit einem herrlichen Blick auf den Marktplatz belohnt. Die Turmhöhe beträgt knapp 100 Meter.

002 / Über den Riensberger Friedhof spazieren - Der Riensberger Friedhof im Bremer Stadtteil Schwachhausen ist eine als Parkfriedhof gestaltete Ruhestätte mit einem See, mehreren Brücken, vielen künstlerisch gestalteten Grabmalen, drei größeren Mausoleen, einer im Stil der Backsteingotik gebauten Kapelle und einem alten Krematorium. Die Gesamtanlage Riensberger Friedhof steht seit 2011 unter Denkmalschutz.

248 / Die Spuren von Napoleon finden - Absolut sehenswert, zu jeder Tageszeit, ist die historische Allee in Kirchlinteln (Verden) - Kückenmoorer Straße. Zu empfehlen ist auch ein Abstecher zur ehemaligen Papierfabrik. An einer Tür sind noch Spuren von Napoleons Soldaten zu entdecken, die angeblich ihre Gewehrkolben benutzt haben, um die Tür einzuschlagen.

099 / Mit dem Fahrrad das Blockland erkunden - Es gibt reichlich zu sehen, wenn man sich mit dem Rad auf den Weg macht um das Blockland zu erkunden. Im Fall dieses Fotos, waren wir im Oberblockland unterwegs.

514 / Hachez am Marktplatz besuchen - Die Bremer HACHEZ Chocolade hat ein eigenes Chocoladen-Fachgeschäft in der Stoevesandt-Diele im Deutschen Haus, Am Markt 1. Der Gebäudekomplex Deutsches Haus / Haus am Markt bestand bereits um 1400 und blickt auf eine ebenso lange wie wechselvolle Geschichte zurück. Wo einst Fleischer und Knochenhauer ihre Stände aufbauten oder später Steuersünder im Keller-Gefängnis schmachteten, breiteten sich seit Ende des 19. Jahrhunderts Läden und Gastronomie aus.