Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen

Erkunde Nicht Einmal, Der Nicht und noch mehr!

Freundschaft und Verrat, Freiheit und Unterdrückung: Der Stasi-Film "Wir wollten aufs Meer" nimmt sich die ganz großen Themen vor - und scheitert schon an den ganz kleinen historischen Details. Das plumpe Politmelodram zeigt eine DDR, in der nicht einmal die Sonne scheinen darf. "Okay", sagt beim konspirativen Treffen in Ostdeutschland der Mann aus dem Westen, um sich demonstrativ als solcher erkennen zu geben. Und doch stimmt mit ihm etwas nicht, hier, am Rand der Transitstrecke.

DER DRITTE MANN ist preisgekrönter Kultfilm und Wien-Film zugleich. Er zählt zu den Meilensteinen des europäischen Nachkriegskinos und den besten Filmen der Weit. Gleichzeitig ist er ein einzigartiges historisches Dokument zur Geschichte Wiens, eine höchst authentische Momentaufnahme der Stadt als Mikrokosmos der großen Weltpolitik zur Zeit des Kalten Kriegs. Nie hat ein Regisseur die Stadt Wien in eindrucksvolleren Bildern auf die Kinoleinwand gezaubert, nie Wien ein besseres Denkmal…

Der Fall Wilhelm Reich Trailerls im Jahre 1939 die Nazis damit begangen, die Schriften des österreichischen Psychiaters und Forscher Wilhelm Reich (Klaus Maria Brandauer) zu verbrennen, flüchtete Wilhelm Reich mit seiner Frau Ilse (Jeanette Hain) und seiner Tochter Eva (Julia Jentsch) in die USA. Dort erhoffte sich Wilhelm Reich seine umstrittenen Forschungsprojekte umsetzen zu können. Doch er irrte sich und geriet schon schnell ins Visier der US-Gesundheitsbehörde.

Der Untergang ist ein Spielfilm von Oliver Hirschbiegel aus dem Jahre 2004. Der Film thematisiert vor allem die Geschehnisse im Berliner Führerbunker während der letzten Tage des Zweiten Weltkriegs in Europa und erhielt 2005 eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film.

Männer von Doris Dörrie Der Film "ist eine Gratwanderung zwischen Autorenkino und Genrefilm, ...

In großen Bildern und mit Starbesetzung von Klaus Maria Brandauer abwärts, erzählt Regisseur Antonin Svoboda die letzten Jahre im Leben des exilierten österreichischen Psychoanalytikers und Wissenschafters in den USA. Mit seiner Suche nach der allumfassenden Lebensenergie Orgon scheitert er letztlich an den US-Behörden inmitten des Kalten Krieges.

FBW-Pressetext DDR, Anfang der Achtziger Jahre. Weil sie einen Ausreiseantrag gestellt hat, wird die Ärztin Barbara in ein Provinzkrankenhaus strafversetzt und trifft dort auf den aufmerksamen und stets hilfsbereiten Chefarzt Andre. Von der Stasi wird Barbara auf Schritt und Tritt überwacht. mehr: http://www.fbw-filmbewertung.com/film/barbara

Vatertage: Ein WAHNsinnig witziger Film über die Folgen eines One Night Stands und die Konfrontation mit Tochter und Enkel nach 18 Jahren. Einfach gucken, lachen und die Sorgen der Welt vergessen. repinned by www.someid.de

Westwind (Kino-Trailer HD) - Kinostart: 25.8.2011. Robert Thalheim (Am Ende kommen Touristen) inszeniert eine berührende Liebesgeschichte nach einer wahren Begebenheit. Der Sommer 1988 verändert für die ostdeutschen Zwillinge Isabel (Luise Heyer) und Doreen (Friederike Becht) alles! Zusammen verreisen sie aus der DDR zum ersten Mal ins sozialistische Ausland. Während ihrer Ferien am Balaton in Ungarn lernen sie Arne (Franz Dinda) und Nico (Volker Bruch) aus Hamburg kennen.

"Das weisse Band"Ein Dorf im protestantischen Norden Deutschlands. 1913/14. Vorabend des Ersten Weltkriegs. Die Geschichte des vom Dorflehrer geleiteten Schul- und Kirchenchors. Seine kindlichen und jugendlichen Sänger und deren Familien: Gutsherr, Pfarrer, Gutsverwalter, Hebamme, Arzt, Bauern - ein Querschnitt eben. Seltsame Unfälle passieren und nehmen nach und nach den Charakter ritueller Bestrafungen an. Wer steckt dahinter?