Erkunde Nichts Nach, Auf Mich und noch mehr!

Verwandte Themen durchstöbern

Spannung, Action, Emotionen, Überraschungen. In „Godspeed – Die Ankunft“ habe ich alles bekommen, was ich für einen herausragenden Lesegenuss benötige. Ich komme nicht umhin, für diesen würdigen Trilogieabschluss eindeutige 5 Bücher zu vergeben.  Für alle Entdecker neuer Welten, die sich von Gefahren nicht abhalten lassen, spannungsgeladene Szenen verkraften können und überraschende Wendungen lieben. Ein Must-Read für alle Godspeed-Fans der ersten Stunde!

Spannung, Action, Emotionen, Überraschungen. In „Godspeed – Die Ankunft“ habe ich alles bekommen, was ich für einen herausragenden Lesegenuss benötige. Ich komme nicht umhin, für diesen würdigen Trilogieabschluss eindeutige 5 Bücher zu vergeben. Für alle Entdecker neuer Welten, die sich von Gefahren nicht abhalten lassen, spannungsgeladene Szenen verkraften können und überraschende Wendungen lieben. Ein Must-Read für alle Godspeed-Fans der ersten Stunde!

Mit „Frozen Time“ konnte mich Katrin Lankers überzeugen. Dieser Einzelband beinhaltet eine Science-Fiction-mäßiges Setting, das fundiert durchdacht ist, interessante Charaktere und einen rasanten Story mit einem visionären und sogleich schockierenden Verstehen von Gesundheit.

Mit „Frozen Time“ konnte mich Katrin Lankers überzeugen. Dieser Einzelband beinhaltet eine Science-Fiction-mäßiges Setting, das fundiert durchdacht ist, interessante Charaktere und einen rasanten Story mit einem visionären und sogleich schockierenden Verstehen von Gesundheit.

„Der Weg der gefallenen Sterne“ hat mir trotz kleiner Unebenheiten schöne Lesestunden beschert. Viele Szenenwechsel und die grundsätzlich vorhandene Spannung lassen mich hier knappe 4 Bücher vergeben. Alles in allem eine gelungene Abrundung der gesamten Geschichte.    Für alle Liebhaber anderer Welten, die Hintergründe von Handlungen nicht hinterfragen müssen, dennoch Abwechslung genießen wollen. Für alle Fans der ersten Teile natürlich ein Must-Read!

„Der Weg der gefallenen Sterne“ hat mir trotz kleiner Unebenheiten schöne Lesestunden beschert. Viele Szenenwechsel und die grundsätzlich vorhandene Spannung lassen mich hier knappe 4 Bücher vergeben. Alles in allem eine gelungene Abrundung der gesamten Geschichte. Für alle Liebhaber anderer Welten, die Hintergründe von Handlungen nicht hinterfragen müssen, dennoch Abwechslung genießen wollen. Für alle Fans der ersten Teile natürlich ein Must-Read!

„Wie Monde so silbern“ ist eine ganz besondere Version einer altbekannten Geschichte. Ich war gefesselt, überrascht, erlebte Freud und Leid mit dieser ganz besonderen Cinderella.   Wer Märchen liebt, einer Sci-Fi-Kulisse nicht abgeneigt ist, einen Hauch Fantasy verträgt und gerne eine tiefe Verbindung mit seinen Charakteren eingeht, MUSS zu diesem Buch greifen.

„Wie Monde so silbern“ ist eine ganz besondere Version einer altbekannten Geschichte. Ich war gefesselt, überrascht, erlebte Freud und Leid mit dieser ganz besonderen Cinderella. Wer Märchen liebt, einer Sci-Fi-Kulisse nicht abgeneigt ist, einen Hauch Fantasy verträgt und gerne eine tiefe Verbindung mit seinen Charakteren eingeht, MUSS zu diesem Buch greifen.

"Stadt aus Trug und Schatten" ist ein wirklich tolles Buch mit einer sehr guten Idee. Das Buch wird alle begeistern, für die eine ausgewogene Mischung aus Spannung, Überraschungen und Liebe den optimalen Lesegenuss bietet. Für die spannenderen Szenen hätte vielleicht ein bisschen mehr Raum sein können. Diesem Buch kann ich aber guten Gewissens 4 Bücher geben. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung der "Schattenwelt-Trilogie".

"Stadt aus Trug und Schatten" ist ein wirklich tolles Buch mit einer sehr guten Idee. Das Buch wird alle begeistern, für die eine ausgewogene Mischung aus Spannung, Überraschungen und Liebe den optimalen Lesegenuss bietet. Für die spannenderen Szenen hätte vielleicht ein bisschen mehr Raum sein können. Diesem Buch kann ich aber guten Gewissens 4 Bücher geben. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung der "Schattenwelt-Trilogie".

„Dunkelsprung“ ist alles andere als leichte Kost. Das auf dem Cover zitierte „Märchen“ suchte ich vergeblich, bekam dafür aber allerhand Fantasy-Gestalten und winzige Flöhe, die Großes bewirken. Der Geschichte konnte ich nach dem schwierigen Einstieg nicht immer folgen, das Verhalten und die Entwicklungen der Charaktere waren mir teilweise suspekt.

„Dunkelsprung“ ist alles andere als leichte Kost. Das auf dem Cover zitierte „Märchen“ suchte ich vergeblich, bekam dafür aber allerhand Fantasy-Gestalten und winzige Flöhe, die Großes bewirken. Der Geschichte konnte ich nach dem schwierigen Einstieg nicht immer folgen, das Verhalten und die Entwicklungen der Charaktere waren mir teilweise suspekt.

Dystopie mit Krimi-Elementen

Dystopie mit Krimi-Elementen

Und nun meine Meinung zu dem "Skandalbuch des Jahres":  "Shades of Grey" polarisiert. Kann man über die so sehr polarisierenden "Praktiken" jedoch hinwegsehen, ist es eine tolle Geschichte mit interessanten Charakteren. Mir persönlich hat es (nach einigem Überlegen) gefallen :-)

Und nun meine Meinung zu dem "Skandalbuch des Jahres": "Shades of Grey" polarisiert. Kann man über die so sehr polarisierenden "Praktiken" jedoch hinwegsehen, ist es eine tolle Geschichte mit interessanten Charakteren. Mir persönlich hat es (nach einigem Überlegen) gefallen :-)

Selbst der langwierige Einstieg in die Handlung aufgrund Juliettes emotionalen Debakels konnte mich nicht davon abhalten, von Tahereh Mafis Schreibstil gefangen genommen zu werden. "Rette mich vor dir" lebt von großen Bildern und Emotionen, die Spannung bleibt jedoch nie außen vor.

Selbst der langwierige Einstieg in die Handlung aufgrund Juliettes emotionalen Debakels konnte mich nicht davon abhalten, von Tahereh Mafis Schreibstil gefangen genommen zu werden. "Rette mich vor dir" lebt von großen Bildern und Emotionen, die Spannung bleibt jedoch nie außen vor.

Victoria Schwabs Auseinandersetzung mit dem Tod und dem, was danach geschieht, war eine gelungene Geschichte, die mit ihrer guten Idee und der stets mitschwingenden Melancholie punktet. Auch wenn die Entwicklung teilweise nur langsam voranschritt, verlor ich nie die Lust, weiterzulesen.   Wer Lust auf eine außergewöhnliche Welt nach dem Tod hat, dabei auf mysteriöse Weise verschleierte Todesfälle aufklären will, der sollte sich Victoria Schwabs „Archiv“ unbedingt genauer ansehen.

Victoria Schwabs Auseinandersetzung mit dem Tod und dem, was danach geschieht, war eine gelungene Geschichte, die mit ihrer guten Idee und der stets mitschwingenden Melancholie punktet. Auch wenn die Entwicklung teilweise nur langsam voranschritt, verlor ich nie die Lust, weiterzulesen. Wer Lust auf eine außergewöhnliche Welt nach dem Tod hat, dabei auf mysteriöse Weise verschleierte Todesfälle aufklären will, der sollte sich Victoria Schwabs „Archiv“ unbedingt genauer ansehen.

Pinterest
Suchen