Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen

Erkunde Ist Beliebt, Schilcher und noch mehr!

Lembach: Das Notburga-Dirndl ist beliebt bei den Lembacherinnen. (Bild: Reinhard Schilcher)

St. Leonhard bei Freistadt: Astrid Eder in einem Waschdirndl, das mehr als 40 Jahre auf dem Buckel hat (aufgenommen an der Waldaist in St. Leonhard bei Freistadt). (Bild: privat)

Sarah mit der Oberösterreicher-Tracht (Bild: Ehrengruber)

Die Goldhauben- und Kopftuchgruppe Mönchdorf hat den Schritt zu einer eigenen Ortstracht gesetzt. Für die Festtracht wird edle Seide für das Leibchen und schwarzer Wollstoff für den Rock verwendet. (Bild: Goldhauben- und Kopftuchgruppe Mönchdorf) #Mühlviertel

Gschwandt: Anna Reiter im original Gschwandtner Dirndl inklusive Hut (Bild: Reiter)

Bad Kreuzen: Vater Aschauer mit seinen fünf Damen bei der Silberhochzeit in Bad Kreuzen (Bild: Aschauer)

Die Gutauer Festtracht für die Damen: Das Leibchen ist aus blau gemusterter Seide (mit original Gutauer Blümchen), der Rock ist ebenfalls aus Seide mit original Gutauer Blümchen oder aus blauem oder schwarzem Wollstoff, die Schürze ist entweder Seide gestreift oder einfärbig in den Farben Rot, Blau, Grün, Silbergrau oder Schwarz und die weiße Bluse wird mit einem halsfernen Ausschnitt oder hochgeschlossen gefertigt. (Bild: Goldhauben-, Hut- und Kopftuchgruppe Gutau) #Mühlviertel

Goldhaubenmädchen aus Altenberg bei Linz (Bild: Willi Aichberger)

Eferding: "Tracht war schon immer in", schreibt OÖN-Leser Franz Strandl: "Im September 1974 haben wir im Heimatort meiner Frau in Niederösterreich in der Eferdinger Festtracht geheiratet." (Bild: Strandl)