Erkunde Medizinal Pflanzen, Echter Beinwell und noch mehr!

Verwandte Themen durchstöbern

Beinwell, v.1 - Köhler's Medizinal-Pflanzen in naturgetreuen Abbildungen mit kurz erläuterndem Texte : - Biodiversity Heritage Library

Beinwell, v.1 - Köhler's Medizinal-Pflanzen in naturgetreuen Abbildungen mit kurz erläuterndem Texte : - Biodiversity Heritage Library

1887 - Medizinal Pflanzen, set of 4 volumes included plants of medicinal interest from several European nations. edited by Gustav Pabst, a German botanist. With nearly 300 over-sized illustrations, expertly drawn by the artists L. Müeller and C.F. Schmidt, and skillfully rendered by K. Gunther in chromolithography. via BHL

1887 - Medizinal Pflanzen, set of 4 volumes included plants of medicinal interest from several European nations. edited by Gustav Pabst, a German botanist. With nearly 300 over-sized illustrations, expertly drawn by the artists L. Müeller and C.F. Schmidt, and skillfully rendered by K. Gunther in chromolithography. via BHL

The famous Ebers papyrus discovered in Thebes in 1858, which dates to the reign of the king AmenHotep III in 1552 BC, lists the use of aloe both in drugs and cosmetics, demonstrating the use of aloe vera over the preceding 2000 years. Aloe perfoliata Liliaceae Drawing by F.B. Vietz.   Icones Plantarum Medico,  Ferdinand Bernhard, 1804.

The famous Ebers papyrus discovered in Thebes in 1858, which dates to the reign of the king AmenHotep III in 1552 BC, lists the use of aloe both in drugs and cosmetics, demonstrating the use of aloe vera over the preceding 2000 years. Aloe perfoliata Liliaceae Drawing by F.B. Vietz. Icones Plantarum Medico, Ferdinand Bernhard, 1804.

1887 - Medizinal Pflanzen, set of 4 volumes included plants of medicinal interest from several European nations. edited by Gustav Pabst, a German botanist. With nearly 300 over-sized illustrations, expertly drawn by the artists L. Müeller and C.F. Schmidt, and skillfully rendered by K. Gunther in chromolithography. via BHL

1887 - Medizinal Pflanzen, set of 4 volumes included plants of medicinal interest from several European nations. edited by Gustav Pabst, a German botanist. With nearly 300 over-sized illustrations, expertly drawn by the artists L. Müeller and C.F. Schmidt, and skillfully rendered by K. Gunther in chromolithography. via BHL

v.1-3 (1767) - Abbildung der wilden Bäume, Stauden und Buschgewächse, welche nicht nur mit Farben nach der Natur vorgestellet, sondern auch ... kurz und gründlich beschrieben werden / - Biodiversity Heritage Library

v.1-3 (1767) - Abbildung der wilden Bäume, Stauden und Buschgewächse, welche nicht nur mit Farben nach der Natur vorgestellet, sondern auch ... kurz und gründlich beschrieben werden / - Biodiversity Heritage Library

Biodiversity Heritage Library

Biodiversity Heritage Library

Lilium Montanumma/Vielblütige, gefleckte Türkenbund-Lilie mit Zwiebel, Hortus Eystettensis

Lilium Montanumma/Vielblütige, gefleckte Türkenbund-Lilie mit Zwiebel, Hortus Eystettensis

v.1-3 (1767) - Abbildung der wilden Bäume, Stauden und Buschgewächse, welche nicht nur mit Farben nach der Natur vorgestellet, sondern auch ... kurz und gründlich beschrieben werden / - Biodiversity Heritage Library

v.1-3 (1767) - Abbildung der wilden Bäume, Stauden und Buschgewächse, welche nicht nur mit Farben nach der Natur vorgestellet, sondern auch ... kurz und gründlich beschrieben werden / - Biodiversity Heritage Library

v.1-3 (1767) - Abbildung der wilden Bäume, Stauden und Buschgewächse, welche nicht nur mit Farben nach der Natur vorgestellet, sondern auch ... kurz und gründlich beschrieben werden / - Biodiversity Heritage Library

v.1-3 (1767) - Abbildung der wilden Bäume, Stauden und Buschgewächse, welche nicht nur mit Farben nach der Natur vorgestellet, sondern auch ... kurz und gründlich beschrieben werden / - Biodiversity Heritage Library

Friedrich Gottlob Hayne, Botanische Kunstsprache durch Abbildungen erläutert, Berlin 1799-1807. I: Zusammenstellung und Bezeichnungen der zur Beschreibung von Pflanzen wichtigen Hauptfarben in einer Skala in sich zurücklaufender Farbtöne, Nr. 1-36. Das mittlere Bildfeld zeigt Pflanzen bzw. Pflanzenteile zur Demonstration morpholgischer Merkmale, die im Textteil gemäß der von Hayne verwendeten Terminologie bezeichnet sind.

Friedrich Gottlob Hayne, Botanische Kunstsprache durch Abbildungen erläutert, Berlin 1799-1807. I: Zusammenstellung und Bezeichnungen der zur Beschreibung von Pflanzen wichtigen Hauptfarben in einer Skala in sich zurücklaufender Farbtöne, Nr. 1-36. Das mittlere Bildfeld zeigt Pflanzen bzw. Pflanzenteile zur Demonstration morpholgischer Merkmale, die im Textteil gemäß der von Hayne verwendeten Terminologie bezeichnet sind.

Pinterest
Suchen