Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen

Erkunde Kerlchen, Ausschau Halten und noch mehr!

Für die flinken Kerlchen ist es wichtig, dass sie ausreichend graben, sich in einem Höhlensystem verstecken und im Außengehege nach "Feinden" Ausschau halten können.

In den letzten Monaten und Jahren haben auch die Anfragen für die Aufnahme von exotischen Kleinsäugern zugenommen. Wir haben deshalb einen Säugetiertrakt eingerichtet und beherbergen nun u.a. ein Rudel Zwergmangusten.

Eine 1,80m lange Indigonatter (Drymarchon melanurus).

Ein unterirdisches Röhrensystem sowie ganz viel Substrat zum Graben ist für die Haltung von Zwergmangusten unerlässlich.

Auch die Gruppenhaltung ist wichtig, da Mangusten in einer ausgeprägten Sozialdynamik leben. Nur das rudelführende Weibchen darf Nachkommen erzeugen, bei allen anderen Tieren wird die Fortpflanzung entweder hormonell unterdrückt oder der Nachwuchs wird von der Königin getötet.

Auch der Südamerikanische Nasenbär, der nächste Verwandte des Waschbären, wird in der Privathaltung immer beliebter.

Die Tiere sind neugierig und beobachten ihr Umfeld stets sehr genau.

Grüne Leguane können mitsamt ihrem Schwanz bis zu 2 Meter lang werden. Beim Bau eines Terrariums sollte das unbedingt beachtet werden.

Ein Pärchen Papuawarane wurde konfisziert und erfreut sich nun in zwei großzügig ausgestatteten Tropenräumen bester Gesundheit.

Trotz aller Platzprobleme sind uns die natürliche Terrariengestaltung und artgemäße Haltungsbedingungen für unsere Schützlinge besonders wichtig.