Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen

Erkunde Seelsorgerliche, Hilfe Erhalten und noch mehr!

Mit diesem Doppeldecker ist die Heilsarmee auf den Straßen von Cardiff (Wales) unterwegs, um Obdachlosen zu helfen. Ausgestattet mit einer integrierten Küche, einem Wäschetrockner und einem abgetrennten Abteil für seelsorgerliche oder Beratungsgespräche, finden Bedürftige hier Ansprechpartner und Hilfe, erhalten Essen und Getränke, können sich aufwärmen und werden auf Wunsch zu Notunterkünften gefahren.

Cardiff

Carwyn Jones, Ministerpräsident von Wales, richtet eine Veranstaltung zum Jubiläum des Obdachlosen-Bus-Projekts in Cardiff aus. Seit zehn Jahren ist die Heilsarmee dort mit einem Doppeldecker unterwegs, um Obdachlosen zu helfen. Im Bus finden Bedürftige Ansprechpartner, erhalten Hilfe, Essen und Getränke, können sich aufwärmen, ihre Wäsche trocknen und werden auf Wunsch zu Notunterkünften gefahren.

Einsatzfahrzeug der Heilsarmee in Dresden im Einsatz bei der Elbe-Flut 2006

Bus der Heilsarmee in Norwegen, mit dem vor allem Obdachlosen auf Oslos Straßen geholfen wird. Der Innenausbau des Busses ist direkt an den bekannten Ausspruch "Suppe, Seife, Sellenheil" angelehnt: Im hinteren Bereich des Busses befindet sich eine Suppenküche. Der mittlere Eingang führt zu einem kleinen Badezimmer mit Dusche. Der vordere Teil des Busses ist bequem eingerichtet und lädt zum Verweilen ein -- wer möchte, kann hier auch Gebet und Seelsorge in Anspruch nehmen.

Transporter für die "Brockenstuben" von der Heilsarmee in der Schweiz

Im August 2013 wurde dieser Bus in Miami als "Mobile Kunstakademie" eingeweiht. Die Heilsarmee bietet darin Schülern kostenlosen Musik- und Schauspielunterricht in einer sicheren und herzlichen Umgebung an.

"Der rote Ritter": Fahrzeug für "McTurtle" das Kinder-Bühnen-Mitmach-Programm der Heilsarmee in Chemnitz. Es handelt sich um einen ehemaligen Feuerwehr-Transporter. www.heilsarmee.de/mcturtle

Hoch zu Ross: Evangeline Cory Booth, die Tochter der Heilsarmee-Gründer William und Catherine Booth, war war von 1934 bis 1939 die vierte Generalin der Heilsarmee.

Das Salonschiff "Gräfin Cosel" Weihnachten 2012 in Dresden unter Heilsarmee-Flagge. Seit einigen Jahren richtet die Heilsarmee in Dresden auf diesem Ausflugsschiff ihre Weihnachtsfeier für obdachlose und bedürftige Menschen aus. Sie wird dabei großzügig mit Sach- und Essensspenden von der Sächsischen Dampfschifffahrt und weiteren lokalen Betrieben unterstützt.

Die Heilsarmee in Chile im Hilfseinsatz mit einer mobilen Kantine nach einem Erdbeben der Stärke 8,8 im Jahr 2010.