Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen

Erkunde Wird Nicht, Nicht Mehr und noch mehr!

2013 Prediction: Social Business Tech will Stop Blaming Culture for Failure

Interessante Vorhersage für 2013: Es wird nicht mehr ausschließlich die Kultur dafür verantwortlich gemacht, dass wir noch kaum wahre "Social Business" sehen. Vielmehr wird auch die Technologie noch ihre Schuldigkeit erbringen müssen, hierzu folgend im Artikel fünf Kernvorhersagen, die wir 2013 technologisch sehen.

Enterprise 2.0: The Paradox of Organizational Time

"Ich bin beschäftigt. Ich bin noch beschäftigter. Und nun bin ich noch viel beschäftiger." Regelmäßigen Umfragen zufolge sind Menschen von Jahr zu Jahr immer beschäftigter. Das muss man sein, das ist Zeitgeist und Zeichen für Erfolg: "In corporate culture today it’s sinful not to be busy." Aber ist das sinnvoll? Offenbar nicht. Erste Pioniere kämpfen bereits dagegen an, z. B. die Firma 37signals mit einer 4 Tage Woche von Mai bis Oktober.

Productivity: The Antidote to a Fad

communication tools

Wirtschaftswoche - Claudia Tödtmann: Die Social-Business-Herausforderung: “Das ist eben etwas Neues” reicht nicht als Begründung. Ein Gastbeitrag von DoubleYuu-Gründer Willms Buhse « Management-Blog

Willms Buhse zum Thema Enterprise 2.0: "Wenn es Möglichkeiten gäbe, die Kommunikation innerhalb des Unternehmens so zu verbessern, dass die Mitarbeiter kreativer und produktiver arbeiten, Doppelarbeiten vermieden werden und die Leute dann auch noch zufrieden sind – würden Sie als Manager sie nicht nutzen wollen?"

"Wir haben Social Media - aber was machen wir nun damit?" - Netzwoche

Nett getitelt: "Wir haben Social Media - aber was machen wir nun damit?" Dass in einer Studie nur etwa 10% der Befragten mehr Nutzen als Aufwand im Umfeld Social Media sehen, wird im Artikel mit einem Reifegradmodell begründet, das näher erläutert wird. Die siebte Stufe, das Enterprise 2.0, ist dabei eher ein Ideal als Realität. Und wichtig ist und bleibt die Frage der Kultur.

8 Reasons Your Social Initiative Will Fail

Forrester schätzt den Markt für "Social Software" in 2016 auf 6,4 Mrd. US$. Gartner warnt aber, dass verschiedene Segmente in sehr unterschiedlichen Reifegraden sind. In Unternehmen gibt es vielfältige Initiativen rund um das Thema Social Business, sind noch die Aussichten einer produktiveren Zusammenarbeit vielversprechend. Im Artikel sind einige Fallstricke gesammelt, die den Erfolg solcher Initiativen bedrohen.

Social Business Vendor Jive Software Adds Gamification, Social Intranet

"Gamification" - also die Einbindung spieltypischer Elemente und Prozesse in spielfremdem Kontext - ist ein nicht von der Hand zu weisender Trend, auch oder sogar insbesondere in Enterprise Social Networks. Jüngst erweitert Jive sein Angebot um solche Elemente. Erwähnenswert ist zudem, dass sich Jive derzeit von "Social" zu "Intranet" entwickelt und damit den umgekehrten Weg geht wie viele andere Anbieter am Markt.

Get Out of Email: Social Business at the Tipping Point

Steht Social Business vor dem Scheidepunkt zur Verbreitung? Und erkennen Anwender wirklich, wie umständlich viele Workflows derzeit sind, wie viel Energie und Zeit in E-Mails fehlinvestiert wird? ("Getting people to understand how crappy their workflows are really gets them grounded as to what they can do differently") Dass z. B. Jive dieser Meinung ist, liegt auf der Hand ;-)

IBM Next 5 in 5: 2011

Im Rahmen von "Next 5 in 5" präsentiert IBM Zukunftstrends, die die Welt verändern. Besonders die beiden Trends "Mind reading" sowie die intelligente Datenanalyse dürften einen erheblichen Einfluss auf Unternehmen haben; zusammen sind damit quasi-intelligente Assistenten möglich, die per Gedanken gesteuert werden.

Learn how companies are using #socialmedia, mobile, and internal collaboration tools to supercharge your workplace. #infographic