Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen

Erkunde Politik Propaganda, Wirtschaft und noch mehr!

Robert Mundell: Der Euro sollte die Nationen Europas zerstören

Wir schaffen das: Angela Merkel auf altem SED Plakat?

Politische Plakate

Politik ist nicht jedermanns Sache. Und sie tut mit ihren komplizierten Formulierungen und uninspirierten Wahlplakaten auch nicht einmal was dagegen. Aber keine

Die Wahrheit bleibt auf der Strecke!

Nur das große Vakuum hält Deutschland zusammen

❌❌❌ Einige Leute haben ein Empfinden dafür, andere können es einfach ausblenden. Die politische Landschaft in Deutschland wird immer dünner, zumindest in der Mitte. Als herrschte ein großes Vakuum zwischen Links und Rechts. An der Herstellung dieses Vakuums sind selbstverständlich die Medien in propagandistischer Weise beteiligt. Die größte Vakuumpumpe könnte jedoch das "Abwehrzentrum gegen Desinformation" werden. ❌❌❌ #Vakuum #Deutschland #Propaganda #Ausdünnung #Politik #MerkelJunta…

auf den Punkt gebracht.

In der BND-Debatte entsteht ein gefährlicher Nationalismus. Das geht am eigentlichen Problem vorbei.

Nur das große Vakuum hält Deutschland zusammen

❌❌❌ Einige Leute haben ein Empfinden dafür, andere können es einfach ausblenden. Die politische Landschaft in Deutschland wird immer dünner, zumindest in der Mitte. Als herrschte ein großes Vakuum zwischen Links und Rechts. An der Herstellung dieses Vakuums sind selbstverständlich die Medien in propagandistischer Weise beteiligt. Die größte Vakuumpumpe könnte jedoch das "Abwehrzentrum gegen Desinformation" werden. ❌❌❌ #Vakuum #Deutschland #Propaganda #Ausdünnung #Politik #MerkelJunta…

Okay! Ihr habt die Bürger entwaffnet. Der Polizei einen Maulkorb verpasst und die Gerichte haben sich mit zahllosen Dienstanweisungen selbst Arme und Beine gefesselt. Die Invasion ist in vollem Gange und die Presse leistet propagandatechnische Höchstleistungen. Ich habe in der jetzigen Situation nur eine Frage an euch: Seid ihr Stolz auf das, was ihr erreicht habt?

Verkehr: »Das Auto macht uns total verrückt« | ZEIT ONLINE