Erkunde Dieser Aufnahme, Mit Dieser und noch mehr!

Verwandte Themen durchstöbern

Wir verabschieden uns für heute mit dieser Aufnahme des aufgehenden Mondes - einem Klassiker aus dem #ISS-Archiv. Bild: NASA

Wir verabschieden uns für heute mit dieser Aufnahme des aufgehenden Mondes - einem Klassiker aus dem #ISS-Archiv. Bild: NASA

Skulpturen am See von Paul 9 | Flickr - Photo Sharing! Rock sculptures for yard art.

Skulpturen am See von Paul 9 | Flickr - Photo Sharing! Rock sculptures for yard art.

Spektakuläre Aufnahme einer so genannten "Säule der Schöpfung" im Adlernebel. Diese Stabsäule ist 9,5 Lichtjahre hoch. Sterne des Adlernebels werden in diesen Wolken geboren, die hauptsächlich aus Wasserstoff bestehen.

Spektakuläre Aufnahme einer so genannten "Säule der Schöpfung" im Adlernebel. Diese Stabsäule ist 9,5 Lichtjahre hoch. Sterne des Adlernebels werden in diesen Wolken geboren, die hauptsächlich aus Wasserstoff bestehen.

Der Nordpol des Saturn Aufnahme vom 10. Dezember

Der Nordpol des Saturn Aufnahme vom 10. Dezember

Diese Aufnahme der Nasa-Mission "Solar Dynamic Observatory" vom 10. Februar 2015 zeigt auf dem unteren Teil der Sonne eine gigantisch lange Linie, die Experten Sonnenfädchen nennen. Dieses Exemplar ist mehr als 850.000 Kilometer lang; das entspricht einer Breite von 67 nebeneinander aufgereihten Erden. Je heller die Flächen auf diesem Bild sind, desto heißer sind dort die Temperaturen.

Diese Aufnahme der Nasa-Mission "Solar Dynamic Observatory" vom 10. Februar 2015 zeigt auf dem unteren Teil der Sonne eine gigantisch lange Linie, die Experten Sonnenfädchen nennen. Dieses Exemplar ist mehr als 850.000 Kilometer lang; das entspricht einer Breite von 67 nebeneinander aufgereihten Erden. Je heller die Flächen auf diesem Bild sind, desto heißer sind dort die Temperaturen.

Galaxie NGC 3079: Aus der Erdumlaufbahn in 600 Kilometern Höhe gelang Hubble diese Aufnahme der Galaxie NGC 3079

Galaxie NGC 3079: Aus der Erdumlaufbahn in 600 Kilometern Höhe gelang Hubble diese Aufnahme der Galaxie NGC 3079

...sucht dieser Wanderfalke (Falco peregrinus) seine Umgebung ab.  Aufnahme vom 26.2.2015, Neeracherried, CH  Nikon D810, 700 mm f8, 1/2000 s, ISO 800  1244 x 933 Pixel, Dreibeinstativ

...sucht dieser Wanderfalke (Falco peregrinus) seine Umgebung ab. Aufnahme vom 26.2.2015, Neeracherried, CH Nikon D810, 700 mm f8, 1/2000 s, ISO 800 1244 x 933 Pixel, Dreibeinstativ

Der Schleier-Nebel auf diesem Bild war einmal ein Stern. Jetzt ist er nur noch eine gedrehte Masse von Schockwellen - hier nur ein kleiner Ausschnitt -, die sechsmal größer sind, als ein Vollmond am Nachthimmel. Als der Stern vor mehr als 5.000 bis 10.000 Jahren in einer Supernova-Explosion detonierte, schossen seine äußeren Schichten mit bis zu 600.000 Kilometern pro Stunde durchs All. Die Hubble-Aufnahme zeigt, wie diese Schichten mit den Gasen im interstellaren Raum kollidieren.

Der Schleier-Nebel auf diesem Bild war einmal ein Stern. Jetzt ist er nur noch eine gedrehte Masse von Schockwellen - hier nur ein kleiner Ausschnitt -, die sechsmal größer sind, als ein Vollmond am Nachthimmel. Als der Stern vor mehr als 5.000 bis 10.000 Jahren in einer Supernova-Explosion detonierte, schossen seine äußeren Schichten mit bis zu 600.000 Kilometern pro Stunde durchs All. Die Hubble-Aufnahme zeigt, wie diese Schichten mit den Gasen im interstellaren Raum kollidieren.

Am 15. August 1976 wurde diese Aufnahme der Oberfläche des roten Planeten Mars von der Raumsonde "Viking" aufgenommen. Vorne links an einem Ausleger eine Magnet-Bürste, rechts der Behälter eines meteorologischen Instruments, das kurz nach der Landung in Betrieb genommen wurde. (picture-alliance / dpa)

Am 15. August 1976 wurde diese Aufnahme der Oberfläche des roten Planeten Mars von der Raumsonde "Viking" aufgenommen. Vorne links an einem Ausleger eine Magnet-Bürste, rechts der Behälter eines meteorologischen Instruments, das kurz nach der Landung in Betrieb genommen wurde. (picture-alliance / dpa)

Astronaut Alexander Gerst gelang diese Aufnahme kürzlich während des Auftretens von Polarlichtern. Der blaue Streifen links ist das schwindende Sonnenlicht. www-spiegel.de

Astronaut Alexander Gerst gelang diese Aufnahme kürzlich während des Auftretens von Polarlichtern. Der blaue Streifen links ist das schwindende Sonnenlicht. www-spiegel.de

Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen
Search