Erkunde Geschichten, Und Der und noch mehr!

Verwandte Themen durchstöbern

Die Waisenbrücke | Objekte und Geschichten | Stadtmuseum Berlin

Die Waisenbrücke | Objekte und Geschichten | Stadtmuseum Berlin

Unterschrift:  Berlin- "Das größte Ruinenfeld der Weltgeschichte" Potsdamer Bahnhof und Haus Vaterland 1946. abfotografiert bei "Icke",der vor ser Nikolai-Kirche alte ansichten auf Schauwänden zeigt. ---- Bahnhof und Gleisgelande ist heute der breite Grünstreifen neben dem Gebäude-Komplex am Potsdamer-Platz

Unterschrift: Berlin- "Das größte Ruinenfeld der Weltgeschichte" Potsdamer Bahnhof und Haus Vaterland 1946. abfotografiert bei "Icke",der vor ser Nikolai-Kirche alte ansichten auf Schauwänden zeigt. ---- Bahnhof und Gleisgelande ist heute der breite Grünstreifen neben dem Gebäude-Komplex am Potsdamer-Platz

Berlins Geschichte Gestern u.Heute

Berlins Geschichte Gestern u.Heute

Teufelsberg, 1955. Schuttkippe an der Teufelsseechaussee. Anfahrtsstraße und Kontrollhäuschen.

Teufelsberg, 1955. Schuttkippe an der Teufelsseechaussee. Anfahrtsstraße und Kontrollhäuschen.

Postkarte Berlin, Ansicht Haus des Lehrers am Alexanderplatz, gelaufen 1970

Postkarte Berlin, Ansicht Haus des Lehrers am Alexanderplatz, gelaufen 1970

Berlin Lutherdenkmal um 1913 - links die Marienkirche

Berlin Lutherdenkmal um 1913 - links die Marienkirche

1905 Mariannenplatz

1905 Mariannenplatz

1900 Belle-Alliance-Strasse Ecke Gneisenaustrasse (rechts) und Yorkstrasse (links) Blickrichtung Landwehrkanal

1900 Belle-Alliance-Strasse Ecke Gneisenaustrasse (rechts) und Yorkstrasse (links) Blickrichtung Landwehrkanal

Berlin: Oberschöneweide, Treskowbrücke, 1956

Berlin: Oberschöneweide, Treskowbrücke, 1956

Berlin, Am heutigen Ende der Littenstraße 11–17 an der Ecke zur Grunerstraße steht das in den Jahren 1896–1905 im Stilmix aus Neobarock, Jugendstil und Gotik errichtete Gebäude des damaligen Land- und Amtsgerichtes (heute: Landgericht Berlin). Es war einst das zweitgrößte Bauwerk der Stadt, nur übertroffen vom Schloss.

Berlin, Am heutigen Ende der Littenstraße 11–17 an der Ecke zur Grunerstraße steht das in den Jahren 1896–1905 im Stilmix aus Neobarock, Jugendstil und Gotik errichtete Gebäude des damaligen Land- und Amtsgerichtes (heute: Landgericht Berlin). Es war einst das zweitgrößte Bauwerk der Stadt, nur übertroffen vom Schloss.

Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen
Search