Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Bilder

Universität Hildesheim

Universität Hildesheim | Fachbereich 3: Sprach- und Informationswissenschaften | Institut für deutsche Sprache und Literatur | DaZ / DaF /…

Pädagogische Psychologie (M.Sc.) Universität Hildesheim Berufliche Perspektiven für Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Pädagogische Psychologie bieten insbesondere Schul- und Erwachsenenbildung, Beratung, Evaluations- und Interventionsforschung, zum Beispiel als verantwortliche wissenschaftliche Pädagogische Projektmitarbeiterinnen und –mitarbeiter oder in Leitungsfunktionen.

Lehramt an Grund- und Hauptschulen (M.Ed.) Universität Hildesheim In enger Zusammenarbeit mit anderen Universitäten in Niedersachsen und den Studienseminaren baut die Universität Hildesheim den derzeit zweisemestrigen Masterstudiengang zu einem viersemestrigen Modell aus. Geplant ist ein Modell, das Lehrveranstaltungen, Praktika und Forschungsprojekte umfasst, in denen Theorie- und Praxisanteile eng miteinander verzahnt werden.

Polyvalenter 2-Fächer-Bachelor-Studiengang mit Lehramtsoption (B.A. oder B.Sc.) Universität Hildesheim Der Studiengang umfasst das Studium von zwei Hauptfächern (Erst‐ und Zweitfach), bei deren Wahl je nach Berufsorientierung bestimmte Kombinationsmöglichkeiten bestehen. Dazu kommt der sogenannte Professionalisierungsbereich. Entscheiden Sie sich für die Berufsorientierung „Lehramt“, haben Sie nach dem Abschluss die Möglichkeit, sich für die konsekutiven Masterstudiengänge zu bewerben.

Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus (B.A.) Universität Hildesheim Der Studiengang stellt das literarische und kulturjournalistische Schreiben sowie die jeweils eigene Schreibpraxis in den Mittelpunkt. Die Auseinandersetzung mit anderen Künsten wird dabei ebenfalls in das Studium integriert, beispielsweise als eine weitere Möglichkeit des Schreibens mit Hilfe anderer Medien.

Philosophie-Künste-Medien (B.A.) Universität Hildesheim Im Bachelor-Studiengang Philosophie – Künste – Medien wird Philosophie mit einem wissenschaftlich-künstlerischen Fach kombiniert. Neben der Vermittlung grundlegender theoretischer Fertigkeiten und Kenntnisse aus Philosophie und Kulturwissenschaften, sind auch praktische Übungen und Projekte Teil des sechssemestrigen Studiums.

Inklusive Pädagogik & Kommunikation (M.A.)(berufsbegleitend) Universität Hildesheim Der Master-Studiengang ist ein Weiterbildungsstudiengang, der länderübergreifend (Kooperation mit der Schweiz) angelegt ist und in Deutschland ein Alleinstellungsmerkmal besitzt. Er ist modular angelegt und kann über 2 Jahre berufsbegleitend studiert werden. Zielsetzung ist die Qualifizierung von Schulleitungen, Lehrkräften, behördlichen Vertretern-Innen und im Bildungsbereich agierende Personen.

Internationale Kommunikation und Übersetzen (B.A.) Universität Hildesheim Schnell - international - praxisorientiert - das ist der Bachelor-Studiengang Internationale Kommunikation und Übersetzen. Sechs Semester dauert die Ausbildung, international sind die Inhalte (Sprachen, Kultur- und Übersetzungskompetenz in Englisch, Französisch, Spanisch) wie die Formen des Studiums (Module, Leistungspunkte nach European Credit Transfer System (ECTS), verpflichtendes Auslandssemester).

Kulturwissenschaften & ästhetische Praxis - Kulturpolitik im internationalen Vergleich (B.A.) Universität Hildesheim Die Studienvariante Bachelor Plus Kulturwissenschaften & ästhetische Praxis – Kulturpolitik im internationalen Vergleich (B.A.) ermöglicht den Studierenden des Studiengangs Kul­turwissenschaften und ästhetische Praxis (B.A.) ein fokussiertes und erweiter­tes Studium mit Blick auf kulturpolitische Fragen im nationalen und inter­nationalen Kontext.

Inszenierung der Künste und Medien (M.A.) Universität Hildesheim Inszenierungen sind in sämtlichen kulturellen Bereichen gegenwärtig. Sie prägen unseren Alltag, sind in den Medien präsent, zeigen sich in der Politik und können zugleich als ausgewiesene künstlerische Verfahren gelten, die im Kino, im Theater, im Fernsehen und in Museen praktiziert werden. Man kann Inszenierungen als Zuschauer erleben oder sie als Möglichkeit nutzen, Kultur aktiv zu gestalten. Das Studium will beides.