Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen

Die besten Tipps für gesunde Augen

Erfahren Sie, welche Erkrankungen entstehen können und wie Sie Ihren Sehnerv entlasten.

Grüner Star (mediz.: Glaukom) ist ein Sammelbegriff für verschiedene Augenkrankheiten, die den Sehnerv und die Netzhaut schädigen. Ein Grüner Star tritt meist erst nach dem 40. Lebensjahr auf, die Häufigkeit nimmt mit steigendem Lebensalter zu. Grüner Star kann aber auch angeboren sein. Unbehandelt führt ein Grüner Star zur Erblindung – es ist deshalb besonders wichtig, die Warnzeichen der Krankheit frühzeitig zu erkennen.

Das Auge des Menschen: Aufbau und Funktion

Auf dem Bild ist die Anatomie des Auges grafisch dargestellt. Zu den Augen gehören die Augenmuskeln, der Augapfel und auch der Sehnerv.

1

Das Phänomen nennt sich “Photischer Nießreflex“. Man geht davon aus, dass bei den betroffenen Personen der Sehnerv sehr nah an einem andern Nerv verläuft, der auch für die Nasenschleimhaut verantwortlich ist. Wird der Sehnerv stark gereizt, führt dies somit auch zur Reizung des anderen Nervs. In den meisten Fällen müssen die Betroffenen bis zu drei Mal innerhalb von 20 Sekunden nießen.

1

Der Sehnerv ist oft als erstes bei Multipler Sklerose betroffen. Folgen sind: Doppelbilder, Flecke, Unscharfsehen. Man spricht von Optikusneuritis. Deshalb wird die Verdachtsdiagnose nicht selten auch von Augenärzten gestellt und dann zum Neurologen überwiesen. - Animation aus dem AMSEL-Service "MS verstehen".

1

Grüner Star (mediz.: Glaukom) ist ein Sammelbegriff für verschiedene Augenkrankheiten, die den Sehnerv und die Netzhaut schädigen. Ein Grüner Star tritt meist erst nach dem 40. Lebensjahr auf, die Häufigkeit nimmt mit steigendem Lebensalter zu. Grüner Star kann aber auch angeboren sein. Unbehandelt führt ein Grüner Star zur Erblindung – es ist deshalb besonders wichtig, die Warnzeichen der Krankheit frühzeitig zu erkennen.

1. Lederhaut (Sclera) 2. Aderhaut (Chorioidea) 3. Schlemm-Kanal (Sinus venosus sclerae/Plexus venosus sclerae) 4. Iriswurzel (Radix iridis) 5. Hornhaut (Cornea) 6. Regenbogenhaut (Iris) 7. Pupille (Pupilla) 8. vordere Augenkammer (Camera anterior bulbi) 9. hintere Augenkammer (Camera posterior bulbi) 10. Ziliarkörper (Corpus ciliare) 11. Linse (Lens) 12. Glaskörper (Corpus vitreum) 13. Netzhaut (Retina) 14. Sehnerv (Nervus opticus) 15. Zonulafasern (Fibrae zonulares)

1

Womit werde ich die Sonnenfinsternis fotografieren?

Schau aufs Aug'! :: Dieses Buch zeigt, dass zahlreiche Erkrankungen des Körpers zur Verschlechterung des Sehens führen: Zuckerkrankheit, hoher Blutdruck und hohe Blutfette verändern die Netzhaut und den Sehnerv bis zur möglichen Erblindung. Auch Stress kann eine Flüssigkeitsansammlung im Bereich des gelben Flecks, der Stelle des schärfsten Sehens, bewirken, und dadurch sieht man wellig und verzerrt. Erkrankungen der Schilddrüse führen zu "Froschaugen" usw. In diesem Ratgeber werden...

DSL-Sehnerv

Das Auge gehört übrigens entwicklungsgeschichtlich zum Gehirn, weshalb auch der Sehnerv als ein Teil des Gehirns betrachtet werden kann

1
1