Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Bilder

Marktwagen

von Co.Design

A Mobile Kitchen That Works Outside And Inside

A Mobile Kitchen That Works Outside And Inside Held together with a mere eight screws, Elia Mangia’s modular, all-in-one kitchen can even be taken apart for easy transport.

Wanderer W10/II. 1927 - 1928. Das W10 Modell erschien Ende 1925 auf dem Markt. 1927 wurde das Serie II Modell vorgestellt. Der 1.940 cm³ 4-Zylinder-Motor leistete 40 PS. Es wurden 3.180 W10/II verkauft. Das abgebildete Fahrzeug ist mit einer Karosserie der Leipziger Firma Zschau versehen. Dieser W10 war von 1928 bis 1996 in erster Hand und immer zugelassen. Der Wagen wurde nie restauriert. 1996 hat die Audi AG den Wagen für ihr Museum erworben. Audi Museum.

von www.mercedes-fans.de

Auf-G-rüstet: Der G Entdecker: Konsequent auf Leichtbau getrimmetes Expeditionsfahrzeug auf Basis des Mercedes-Benz G 461 Modells - Sternstunde

Seit Anfang der 1980er Jahre, als die ersten G Wagen auf dem Markt verfügbar waren, testet eine Gruppe aus Freunden die Fahrzeuge in extremen Situationen. Die

1
von DIE WELT

Als Tatra das Stromlinienauto erfand

Dieser Wagen ist nicht nur wunderschön, sondern auch ein technisches Wunderwerk: Der Tatra 87 kam 1937 als Nachfolger des Tatra 77A auf den Markt. Das neuere Modell lässt sich von dem Vorgängermodell an dem mittig angebrachten Scheinwerfer unterscheiden.

Der Wagen mit Oberklassestatus in der DDR kam auch aus der Sowjetunion: Der Lada 2106: Mit 1600er Motor, 75 PS, Doppelscheinwerfern, Zugfreie Zwangsentlüftung, Drehzahlmesser war man damals was. Der Kaufpreis war mit 24600 Mark (1979/1980) am oberen Ende dessen was man beim IFA-Vertrieb bestellen konnte. Nur ein Wolga, den man nur phasenweise bestellen konnte den aber keiner haben wollte weil er zu teuer und zu durstig war, war mit 33000 Markt der teuerste SU-Import. Wartezeit 15-18 Jah

Marktwagen als Ausschankwagen mit Zapfanlage - Ausschankfahrzeug - Bierkühler - Durchlaufkühler

1