Nach zehn Jahrn spendiert Triumph der Street Triple mehr Hubraum. Der auf dem bekannten 675er-Motor aufbauende Dreizylinder hat künftig 765 Kubikzentimeter Hubraum. Mit S, R und RS bieten die Briten gleich drei unterschiedlich starke Modellvarianten des Streefighters an, dessen Leistung gegenüber der Vorgängergeneration um bis zu 16 Prozent steigt.

Nach zehn Jahrn spendiert Triumph der Street Triple mehr Hubraum. Der auf dem bekannten 675er-Motor aufbauende Dreizylinder hat künftig 765 Kubikzentimeter Hubraum. Mit S, R und RS bieten die Briten gleich drei unterschiedlich starke Modellvarianten des Streefighters an, dessen Leistung gegenüber der Vorgängergeneration um bis zu 16 Prozent steigt.

Rallye Monte Carlo 1977: Das Skoda-Werksteam belegte mit dem 130 RS den 1. und 2. Platz in der Klasse bis 1.300 Kubikzentimeter

Rallye Monte Carlo 1977: Das Skoda-Werksteam belegte mit dem 130 RS den 1. und 2. Platz in der Klasse bis 1.300 Kubikzentimeter

Vorstellung Yamaha MT-09: Mehr Komfort ohne Charaktereinbußen - 2014 kam für Yamaha die Wende. Das Kürzel MT (für Master of Torque) und die Ziffernfolge 09 (für – nicht ganz – 900 Kubikzentimeter Hubraum) begeisterte nicht nur die Fachpresse, sondern auch die Kundschaft. Es folgten ein Jahr später die kleineren Ableger MT-07 und MT-125 sowie in diesem Jahr die MT-03 und die große MT-10. Kurz vor Jahresschluss darf da die Stammhalterin nun eine üppige Modellpflege genießen.

Vorstellung Yamaha MT-09: Mehr Komfort ohne Charaktereinbußen - 2014 kam für Yamaha die Wende. Das Kürzel MT (für Master of Torque) und die Ziffernfolge 09 (für – nicht ganz – 900 Kubikzentimeter Hubraum) begeisterte nicht nur die Fachpresse, sondern auch die Kundschaft. Es folgten ein Jahr später die kleineren Ableger MT-07 und MT-125 sowie in diesem Jahr die MT-03 und die große MT-10. Kurz vor Jahresschluss darf da die Stammhalterin nun eine üppige Modellpflege genießen.

Harley-Davidson: Neuer Motor "Milwaukee-Eight"  Zweirad Die CVO Limited ist das Flagschiff aus Milwaukee und auch das teuerste Modell für 41.795 Euro. Mit 114 Kubikinches (1868 Kubikzentimeter) trägt sie natürlich auch den größten Motor und bietet 165 Nm.

Harley-Davidson: Neuer Motor "Milwaukee-Eight" Zweirad Die CVO Limited ist das Flagschiff aus Milwaukee und auch das teuerste Modell für 41.795 Euro. Mit 114 Kubikinches (1868 Kubikzentimeter) trägt sie natürlich auch den größten Motor und bietet 165 Nm.

Harley-Davidson: Neuer Motor "Milwaukee-Eight"  Zweirad Die CVO Limited ist das Flagschiff aus Milwaukee und auch das teuerste Modell für 41.795 Euro. Mit 114 Kubikinches (1868 Kubikzentimeter) trägt sie natürlich auch den größten Motor und bietet 165 Nm.

Harley-Davidson: Neuer Motor "Milwaukee-Eight" Zweirad Die CVO Limited ist das Flagschiff aus Milwaukee und auch das teuerste Modell für 41.795 Euro. Mit 114 Kubikinches (1868 Kubikzentimeter) trägt sie natürlich auch den größten Motor und bietet 165 Nm.

Harley-Davidson: Neuer Motor "Milwaukee-Eight"  Zweirad Zweifellos ist die Road King Classic eine der schönsten Harley-Davidsons. Das neue Modelljahr bietet, trotz der nostalgischen Hülle, den brandneuen luft-/ölgekühlten „Milwaukee-Eight 107“-Motor mit 1745 Kubikzentimeter Hubraum.

Harley-Davidson: Neuer Motor "Milwaukee-Eight" Zweirad Zweifellos ist die Road King Classic eine der schönsten Harley-Davidsons. Das neue Modelljahr bietet, trotz der nostalgischen Hülle, den brandneuen luft-/ölgekühlten „Milwaukee-Eight 107“-Motor mit 1745 Kubikzentimeter Hubraum.

Harley-Davidson: Neuer Motor "Milwaukee-Eight"  Zweirad Zweifellos ist die Road King Classic eine der schönsten Harley-Davidsons. Das neue Modelljahr bietet, trotz der nostalgischen Hülle, den brandneuen luft-/ölgekühlten „Milwaukee-Eight 107“-Motor mit 1745 Kubikzentimeter Hubraum.

Harley-Davidson: Neuer Motor "Milwaukee-Eight" Zweirad Zweifellos ist die Road King Classic eine der schönsten Harley-Davidsons. Das neue Modelljahr bietet, trotz der nostalgischen Hülle, den brandneuen luft-/ölgekühlten „Milwaukee-Eight 107“-Motor mit 1745 Kubikzentimeter Hubraum.

Vom Fiat unterschied den Schiguli oder Lada aber einiges: Er hatte dickere Karosseriebleche als der Fiat 124, eine erhöhte Bodenfreiheit, einen 1198-Kubikzentimeter-Motor mit obenliegender Nockenwelle (anstelle des Fiat-OHV-Motors) und Trommelbremsen an den Hinterrädern anstelle von Scheibenbremsen.

Vom Fiat unterschied den Schiguli oder Lada aber einiges: Er hatte dickere Karosseriebleche als der Fiat 124, eine erhöhte Bodenfreiheit, einen 1198-Kubikzentimeter-Motor mit obenliegender Nockenwelle (anstelle des Fiat-OHV-Motors) und Trommelbremsen an den Hinterrädern anstelle von Scheibenbremsen.

Angetrieben wurde der B1000 von einem Wartburg-Dreizylinder-Zweitaktmotor mit ursprünglich 900 Kubikzentimetern und einer Leistung von 43 PS. Später waren es 1000 Kubikzentimeter mit einer Leistung von 46 PS. Der Motor des Fronttrieblers war mittig zwischen Fahrer- und Beifahrersitz eingebaut und vom Fahrzeuginneren über einen kleinen Servicedeckel zugänglich.

Angetrieben wurde der B1000 von einem Wartburg-Dreizylinder-Zweitaktmotor mit ursprünglich 900 Kubikzentimetern und einer Leistung von 43 PS. Später waren es 1000 Kubikzentimeter mit einer Leistung von 46 PS. Der Motor des Fronttrieblers war mittig zwischen Fahrer- und Beifahrersitz eingebaut und vom Fahrzeuginneren über einen kleinen Servicedeckel zugänglich.

Mit einem Durchmesser von 60.00 Km (ca. halb so groß wie Jupiter) und der Dichte 23 Gramm pro Kubikzentimeter wird mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen, dass der Planet des zentralen Pulsars größtenteils aus kristallinem Kohlenstoff bzw. Diamant besteht.

Mit einem Durchmesser von 60.00 Km (ca. halb so groß wie Jupiter) und der Dichte 23 Gramm pro Kubikzentimeter wird mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen, dass der Planet des zentralen Pulsars größtenteils aus kristallinem Kohlenstoff bzw. Diamant besteht.

Pinterest
Suchen