Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen

Krebsnebel

Der Krebsnebel liegt 6.500 Lichtjahre von uns entfernt im Sternbild Stier. Das farbenprächtige Gebilde ist das Resultat einer Sternexplosion, die im Jahr 1054 als heller Lichtfleck am Himmel zu sehen war.

Der Krebsnebel ist der Überrest einer Supoernova, die sich im Jahr 1054 ereignete.

25 Jahre Hubble :: Vor 25 Jahren, am 24. April 1990, startete das Hubble-Weltraumteleskop in den Orbit. Seither ist es unser stärkstes und bekanntestes Auge im All. Seine faszinierenden Aufnahmen haben unser Bild des Universums völlig verändert – und Hubble zu einem echten Star gemacht. Ob die "Säulen der Schöpfung" oder der farbenfrohe Krebsnebel: Die Bilder des Hubble-Weltraumteleskops sind längst Teil unserer Populärkultur – sie stehen geradezu ikonisch für unsere Vorstellungen...

von DIE WELT

Kolossales Schwarzes Loch zerreißt Rote Riesensonne

Der Krebsnebel, aufgenommen durch das Hubble-Weltraumteleskop, sowie der gezeichnete Strahl des zentralen Neutronensterns: Astronomen haben energiereiche Strahlungspulse aus dem Herzen des Krebsnebels eingefangen, die es eigentlich nicht geben dürfte

Sternexplosionen produzieren Argon und Phosphor: Die Entdeckung einer Edelgas-Verbindung in Supernova-Überresten liefert neue Erkenntnisse zur Elemententstehung. Das Bild zeigt den Krebsnebel, Überrest der Supernova des Jahres 1054. (Bild: ESA / NASA); http://www.pro-physik.de/details/news/5645481/Sternexplosionen_produzieren_Argon_und_Phosphor.html

2