Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen

Kein Werk von uns. Keine Tat von uns. Keine Beichte. Keine Taufe. Kein Opfer. Kein schuldbewußter religiöser Blick. Kein kirchlich organisiertes Gedöns. Keine Pilgerreise. Keine Spende. Kein Werk von uns, keine Tat von uns. Einzig und allein der Glaube an Jesus rettet uns. „Denn durch die Gnade seid ihr gerettet worden auf Grund des Glaubens, und zwar nicht aus euch – nein, Gottes Geschenk ist es“ (Epheser 2:8)

49
21

Kein Werk von uns. Keine Tat von uns. Keine Beichte. Keine Taufe. Kein Opfer. Kein schuldbewußter religiöser Blick. Kein kirchlich organisiertes Gedöns. Keine Pilgerreise. Keine Spende. Kein Werk von uns, keine Tat von uns. Einzig und allein der Glaube an Jesus rettet uns. „Denn durch die Gnade seid ihr gerettet worden auf Grund des Glaubens, und zwar nicht aus euch – nein, Gottes Geschenk ist es“ (Epheser 2:8)

1

Herr bitte , hilf mir ich schaffe es nicht ohne dich , bitte ich brauche dich…

8
3

Viele „KirchenChristen“ meinen, Sie seien gerettet, weil sie an Gott glauben. Nun ist es toll und notwendig, an Gott zu glauben. Aber an Gott glauben viele. Der Glaube an Gott rettet niemanden vor der Hölle. Selbst Teufel und Dämonen glauben an Gott: „Du glaubst, daß es nur einen Gott gibt? Du tust recht daran; aber das glauben auch die Teufel (= die bösen Geister)…“ (Jakobus 2:19; Menge Bibel, 1939) — Also nur der Glaube an Gott rettet einen nicht vor der Hölle.

Der Teufel ‚glaubt‘ an Gott. Ebenso die Dämonen. Sie alle wissen, daß es Gott gibt. Daß es nur einen Gott gibt, glauben viele. „Das glauben auch die Dämonen, und sie zittern vor Angst!“ (Jakobus 2:19) ● Zu glauben (oder zu wissen), daß es Gott gibt, reicht nicht aus. Der einzige Weg, der uns vor der Hölle rettet, ist die Annahme von Jesus als unserem Retter (Jesus in Johannes 14:6). ✘ Durch Glauben gerettet. Gibt es Glauben, der nicht rettet?

2
1