Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Bilder

Der verlorene Sohn :: Das befreiende Gleichnis vom jüngeren Sohn, der durch seinen Vater das Wunder der Barmherzigkeit und Zugewandtheit erfährt. Liebevoll erzählt von Susanne Brandt und Klaus-Uwe Nommensen, mit wunderbaren Illustrationen von Petra Lefin. Das Mini-Bilderbuch eignet sich als kleines Geschenk für Kinder ab 3 oder als peiswertes Mitgebsel im Rahmen eines Kindergottesdienstes oder einer Kamishibai-Aufführung. Nach Lukas 15,11-32.

Faust 1 - Gewissen! - Ballett Dortmund Spielzeit 2015/16 - Ballett Dortmund FAUST I - GEWISSEN! Ballett von Xin Peng Wang Musik von Henryk Mikołaj Górecki Michael Daugherty Superflu Rammstein u.a. www.tdo.li/faust Uraufführung Der Mensch in seinem dunklen Drange ist sich des rechten Weges wohl bewusst. Tatsächlich? Eine Wette zwischen Gott und dem Teufel soll den Beweis erbringen Alles Wissen hat Faust in sich aufgesogen. Keine Befriedigung vermag er zu finden. Im Moment der Erkenntnis…

3.9.Wer ist der Größte ? - "LICHT UND SCHATTEN" von DAS LEBEN JESU | Pastor Mag. Kurt Piesslinger - Judas entfacht einen Streit darüber, wer unter ihnen der Größte sei. Jesus stellt ein Kind in ihre Mitte und erklärt, dass wir so vertrauensvoll gegenüber Gott wie die Kinder werden sollen. Schon Luzifer hat im Himmel durch dieses Thema den großen Kampf zwischen Licht und Finsternis ausgelöst. Durch das Gleichnis vom verlorenen Schaf wird deutlich, wie sehr unser Heiland auf unsere Rettung ...

01.Warum Jesus in Gleichnissen redete ? - BILDER VOM REICHE GOTTES | Pastor Mag. Kurt Piesslinger - Jesus selbst ist das größte Gleichnis. Gott selbst zeigte sich in menschlicher Gestalt. Jesus benutzte Gleichnisse aus der Natur. Er sprach von Dingen, die er selbst erschaffen hatte. Durch Beispiele aus ihrem vertrauten Lebenskreis, konnte er die Aufmerksamkeit der Zuhörer gewinnen. Jesus lehrte meist in der Natur, damit die Menschen eine Begegnung mit ihrem Schöpfer erleben konnten.

Martin Schleske: Der Klang Einer der großen Geigenbauer der Gegenwart ... Alle Phasen des Geigenbaus, vom Auffinden des geeigneten Holzes bis hin zur ...,werden ihm zum Gleichnis für persönliche Entwicklung, für unsere Berufung und unseren Platz im Leben. Wir werden zu einem klingenden Instrument, wenn sich in uns das Unsagbare, das Unerhörte des Lebens ausspricht. Ein meisterliches Zusammenspiel von Handwerkskunst und Lebensphilosophie. [Quelle: KNO]