Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Bilder

„Die drei Teiche in Hellbrunn” von Georg Trakl, gelesen von Thomas Huber.

Bernd Streiter, Mit schwarzem Engel, Kaltnadelradierung, 1989

1

Georg Trakl (* Salzburg 3. 2. 1887, † Krakau 3. 11. 1914) zählt mit seinem lyrischen Werk zu den bedeutendsten Dichtern der deutschsprachigen Literatur des 20. Jahrhunderts, seine Lyrik hat bis heute Einfluß auf Autorinnen und Autoren.

1

Georg Trakl: Zwischen Rauschtraum und Apokalypse - Vor 100 Jahren endete ein kurzes, intensives, widersprüchliches Dichterleben. Mehr dazu hier: http://www.nachrichten.at/nachrichten/kultur/Georg-Trakl-Zwischen-Rauschtraum-und-Apokalypse;art16,1536250 (Bild: Archiv)

2
von KINO

Tabu - Es ist die Seele ... ein Fremdes auf Erden

Tabu - Es ist die Seele Georg Trakl

Und Engel treten leise aus den blauen Augen der Liebenden, die sanfter leiden. (Georg Trakl)

2
2

Analysiert werden Gedichte von berühmten und wenig bekannten Stimmen des 20. Jahrhunderts, die sich inhaltlich und/oder formal auf die biblische Tradition der Psalmen beziehen: von Else Lasker-Schüler, Georg Trakl und Bertolt Brecht über Karl Wolfskehl, Gertrud Kolmar und Nelly Sachs bis hin zu Ingeborg Bachmann, Friedrich Dürrenmatt und Peter Huchel. Der Fokus liegt auf Dichtern aus der Bukowina: Alfred Margul-Sperber, Isaac Schreyer, Alfred Gong, Immanuel Weißglas und Paul Celan.

1

Verfall - Georg Trakl | Vagabond for Beauty