Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen

Was aber wäre eigentlich los, wenn in Deutschland ähnliche Abhörlisten der russischen Dienste auftauchen würden? Riesenskandal! Mindestens.

NSA-Überwachung Deutschland drängte Microsoft zur Klage gegen E-Mail-Durchsuchung - Die US-Regierung will auf Daten zugreifen, die im Ausland gespeichert werden. Microsoft wehrt sich mit einer Klage dagegen. Jetzt wird bekannt: Deutschland hat Druck gemacht.

von Golem.de

Für 400 Millionen Euro: BND soll eigene Spionagesatelliten bekommen

Auf Vorschlag des Kanzleramts habe das geheim tagende Vertrauensgremium des Haushaltsausschusses in dieser Woche erste Haushaltsmittel für das Projekt bewilligt, berichteten die Süddeutsche Zeitung sowie die Fernsehsender NDR und WDR. Der BND wolle das Satellitensystem mit Hilfe der Bundeswehr und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickeln.

Süddeutsche Zeitung München SZ-Serie "Stadt der Zukunft", Folge 2 Die Zukunft der Pflege

SZ Magazin: Mit einer pfiffigen optischen Täuschung nähert sich das Magazin der Süddeutschen Zeitung dem Thema Sexualkunde-Unterricht.

Schöne Schöpfung,Gott S Schön,Duthel Täglich,Alltag,Hoyas Gott S,Fiverr Kunden,Duthel Nachrichten,Electronic Product,Worldwide Web

kinder soll man nicht schreien lassen. Noch immer glauben viele Eltern, Schreien schade dem Säugling nicht. Doch die rigorose Einstellung, weinende Babys zu ignorieren, geht auf krude Empfehlungen aus der Nazizeit zurück.

http://germany.mycityportal.net - Schwarzgeld aus Deutschland - Schweizer Banken drängen Kunden zur ... - Süddeutsche.de - Deutschland TodaySchwarzgeld aus Deutschland Schweizer Banken drängen Kunden zur Süddeutsche.de gebremst und die Banker vor weiterem Unheil bewahrt hätte. Jetzt bleibt Credit Suisse, Julius Bär und all den anderen Geldhäusern wie der UBS, - http://news.google.com/news/url?sa=tfd=Rusg=AFQjCNHnnzBaYdFVUSOghsbin

von FOCUS Online

Postbank schockt mit Preismodell: Nur diese Kunden dürfen ihr Gratiskonto behalten - Video

Kunden der Postbank müssen sich auf Veränderungen einstellen: Unternehmenschef Strauß kündigt in einem Interview an, dass in einigen Regionen Filialen wegfallen sollen. Teilweise soll nur noch ein Mitarbeiter vor Ort sein, den Rest machen dann Automaten.