Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen

1963 - Nikita Chruschtschow (l) visits Walter Ulbricht (r) in East Berlin.

13
1

Chruschtschow-Sohn: „Mein Vater wollte Kennedy nicht erniedrigen“

Christoph Roos: Nikita Chruschtschow - der Mann mit dem Schuh.

von FOCUS Online

Nikita Chruschtschow (l.), Walter Ulbricht (M.), und DDR-Ministerpräsident Otto Grotewohl auf dem fünften Parteitag der SED 1958 - Foto

Focus.de - Nikita Chruschtschow (l.), Walter Ulbricht (M.), und DDR-Ministerpräsident Otto Grotewohl auf dem fünften Parteitag der SED 1958 - Foto

1

Berlin 1961: Kennedy, Chruschtschow und der gefährlichste Ort der Welt -: Kennedy, Chruschtschow und der gefährlichste Ort der Welt - Das Jahr, in dem die Mauer gebaut wurde

Life Magazine Copyright 1963 Nikita Chruschtschow Cuba Treaty - http://www.MadMenArt.com | Life Magazine ran weekly from 1883 to 1972. First as a humor and general interest magazine and from 1936 it was the worldwide magazine no 1 in photojournalism. #LifeMagazine #Vintage #Life #Magazines #Photojournalism #MagazineCovers #History #Celebs #Celebrities

Eine schwere politische Krise erlebt Westberlin 1958. Der sowjetische KP-Chef Nikita Chruschtschow fordert, binnen eines halben Jahres Berlin in eine entmilitarisierte "Freie Stadt" umzuwandeln.

Pragmatischer muss das US-Präsident John F. Kennedy sehen. Er zeigt sich erleichtert, dass Chruschtschow mit dem Mauerbau anscheinend seine Ansprüche auf Westberlin zurückstellt. Die Mauer sei keine angenehme Lösung, "aber verdammt noch mal besser als ein Krieg".

SED-Chef Walter Ulbricht (M.) hatte in den vergangenen Monaten heftig bei Chruschtschow (l.) insistiert und ihn schließlich überzeugen können, dass nur die Abriegelung von Westberlin ein "Ausbluten" der DDR verhindern könne.

2