Pinterest • ein Katalog unendlich vieler Ideen

Abfahrt Kitzbühel

Chalet Tauernblick in Kitzbühel - Kirchberg #WINTERURLAUB #WEIHNACHTEN #SILVESTER Das gemütliche Chalet Tauernblick liegt auf ca. 1.200 m Seehöhe, etwa 10 km vom Ortszentrum Mittersill entfernt. Die Panoramabahn Kitzbühel erreichen Sie nach ca. 400 m, der Skibus hält direkt vor dem Haus. Bei guter Schneelage ist eine Abfahrt bis ungefähr 400 m vor die Unterkunft möglich. Ein Geheimtipp ist die schneesichere Höhenloipe "Hochmoor", die sich in unmittelbarer Hausnähe befindet…

12

▶ Kitzbühel 2011 Abfahrt - Siegesfahrt Didier Cuche - YouTube

4
2
2

Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel: "Vom Start weg in die Hölle"

Kitzbühel - Hahnenkamm-Rennen 2013: Abfahrtssieg für Österreich? - Mit dem Sieg von Hannes Reichelt in Bormio (ITA), haben Österreichs Skiherren den ersehnten ersten Sieg in der Saison 2012/13 in der Abfahrt geschafft ! Die bisherigen 15 Rennen der aktuellen Saison waren von Abwechslung geprägt. Während in den technischen Disziplinen Ted Ligety aus den USA zweimal und Gesamtweltcupsieger 2012, Marcel Hirscher dreimal erfolgreich waren, gab es in den vier Saisonabfahrten bisher fünf Sieger…

Sternstunden in Kitzbühel: Am 19.Jänner 1975 gab es in der Abfahrt keinen Weg an Franz Klammer vorbei. Im Zielhang schlürft der Sieger verdient seinen Sieger-Sekt. Mehr Fotos finden Sie hier: http://www.nachrichten.at/nachrichten/fotogalerien/cme155574,982555 (Bild: Schaadfoto)

1

Snowrun: Mit einem zuvor noch nie gesehenen Show-Run ist am 14. Jänner auf dem Kitzbüheler Hahnenkamm die Formel 1-Saison 2016 inoffiziell eröffnet worden. Red-Bull-Jungstar Max Verstappen drehte in Sebastian Vettels ehemaligem Weltmeisterauto RB7 gleich hinter dem Starthaus der Abfahrt einige Runden im Schnee. Mehr Bilder des Tages auf: http://www.nachrichten.at/nachrichten/bilder_des_tages/ (Bild: GEPA pictures)

Ken Read - Abfahrt - 12. Januar 1980 in Kitzbühel

Hermann Maier - Kitzbühel Abfahrt (19.01.2008)

3

Stephan Keppler absolviert sein Training zur Weltcup-Abfahrt in Kitzbühel, wie die anderen Skirennfahrer auch, wegen der schlechten Bedingungen nur unter Protest. Die Streif war von über Nacht gefallenem Neuschnee auf der Oberfläche aufgeweicht worden. Da die Temperaturen fallen sollen, wird mit vereisten Löchern gerechnet, die für die Gelenke der Sportler schmerzvoll werden können. (Foto: Robert Jäger/dpa)

Der größte Teil der Fans ist bereits gut mit unseren Zügen in Kitzbühel angekommen um unser Ski-Team anzufeuern. Wir - als offizieller Mobilitätspartner des Austria Ski Team Men - wünschen unseren Burschen toi toi toi für die heutige Abfahrt! (c)ÖBB/Zumtobel